Digitalisierung der Fertigung

Immer mehr Produktionsunternehmen erkennen die Notwendigkeit zur Digitalisierung der Fertigung, welche durch eine Verknüpfung von Produktion und dem Internet der Dinge erfolgt. Deren praktische Umsetzung wird unter dem Begriff Industrie 4.0 zusammengefasst. Die Digitalisierung der Fertigung setzt die Einrichtung intelligenter Produktionsstätten voraus, in denen Menschen, Maschinen, Geräte und IT-Systeme miteinander kommunizieren und die eine kontinuierliche Prozessoptimierung dank Nutzung umfangreicher Datenmengen ermöglichen. Comarch richtet sich bei der Umsetzung digitaler Konzepte stets nach den aktuellsten Entwicklungen in diesem Bereich sowie nach den jeweiligen Unternehmensanforderungen.

Forschung zum Internet of Production

Werfen Sie schon heute einen Blick in die Zukunft der Fertigung und Logistik. Nur wer Information richtig einzusetzen weiß, wird künftig konkurrenzfähig produzieren. ERP berührungslos bedienen und Mitarbeiter, Arbeitsvorgänge und Bauteile tracken - Comarch forscht mit in der Demofabrik auf dem RWTH Aachen Campus.

Guided Tour in Aachen anfragen

Industrie 4.0, IoT und Comarch ERP

Comarch unterstützt Fertigungsunternehmen bei der Einführung der Digitalisierung in deren Geschäftsalltag. Schwerpunkt dabei bilden die von Comarch Technologies entwickelten IT-Tools und -Anwendungen. Zu den wichtigsten Komponenten zählen:

  • Melder und Sensoren zur Messung von Temperatur, Luftfeuchtigkeit, Luftdruck, Kohlenstoffdioxidgehalt, Luftverschmutzung, Beleuchtungsstärke sowie Bewegungs- und UV-Sensoren
  • Active Hub, das als Bindeglied zwischen dem jeweiligen Datenerfassungsgerät (Melder bzw. Sensor) und der IoT-Plattform eingesetzt wird, einer sicheren und reibungslosen Kommunikation mit den Geräten dient sowie die Gerätefernsteuerung ermöglicht.
  • IoT-Plattform – an dieser Stelle erfolgt die Auswertung von Daten, die von Meldern und Sensoren erfasst und mittels Active Hub übermittelt werden. Über diese Plattform werden Geschäftsregeln festgelegt, die vorgeben, was passieren soll, wenn der Temperatursensor 40 Grad meldet, die Luftfeuchtigkeit 80 % übersteigt oder die Beleuchtungsstärke 30 Lux unterschreitet. Da die Sensoren auf die Erfassung enormer Datenmengen ausgelegt sind, ist die IoT-Plattform cloudbasiert. Zu den Vorteilen der Cloud zählen die schnelle Datenverarbeitung, Kosteneffizienz (es muss nicht in lokale Hardwareressourcen investiert werden) sowie gleichzeitige Analyse der Daten von mehreren Standorten aus.

Asset Tracking

Für Unternehmen ist eine effiziente Verwaltung ihrer Betriebsmittel und der verfügbaren Ressourcen unverzichtbar. Müssen die Mitarbeiter innerhalb einer Einrichtung erst nach der benötigten Ausrüstung suchen, bedeutet dies unnötigen Zeitaufwand und verursacht zusätzliche Kosten. Hier schafft Comarch Asset Tracking Abhilfe, indem es die Identifizierung von Ausrüstung und Geräten in Echtzeit ermöglicht und damit gleichzeitig Personalengpässen entgegenwirkt. Die Lösung ist in zwei Kombinationen verfügbar: mit Comarch Beacon und mit Comarch RFID. Beide werden in verschiedenen Branchen und Unternehmen eingesetzt und tragen dort zu Kostensenkung, Effizienzsteigerung und Prozessoptimierung bei.

Broschüre downloaden

asset tracking fertigung

Comarchs Lösungen für die Digitalisierung der Fertigung im Überblick

Referenzen

Comarch – Experte für die Digitalisierung der Fertigung

Persönlichen Termin vereinbaren

Sie möchten mehr zum Comarch Portfolio für die Fertigung erfahren?

Kontaktieren Sie uns.