ERP & Industrie 4.0 Wissen

Whitepaper: Digitalisierung von Produktionsprozessen

Produktionsverwaltung im digitalen Zeitalter

Bericht von IDC und Comarch

 

In den meisten Produktionsunternehmen ist die Digitalisierung Sache der Geschäftsführung (nahezu in 40 % der befragten Unternehmen). Der Grund dafür ist die Tatsache, dass der digitale Wandel Unternehmen dabei helfen soll, wichtige Geschäftsziele zu erreichen. So möchten ganze 45 % der Unternehmen mittels digitaler Kanäle eine Verbesserung in der Kundenkommunikation herbeiführen und einen Erfahrungsaustausch ermöglichen. Weitere 35 % sind bestrebt, durch die Digitalisierung und Automatisierung von Prozessen ihre Produktionsverwaltung zu optimieren. 18 % der Befragten gaben an, das digitale Geschäftsmodell vorrangig dafür einzusetzen, um neue Einkommensquellen zu generieren.

 
Wie lässt sich die Produktion im digitalen Zeitalter verwalten? Was bedeutet die Digitalisierung für Ihr Unternehmen?
 
Laden Sie das folgende E-Book herunter und erfahren Sie mehr →

Acht Bereiche, die von der Digitalisierung profitieren können

  • Ressourcenverbrauch und Prozessoptimierung

    Moderne Produktionsverwaltungssystemebieten die Möglichkeit, Abläufe in Echtzeit zu überwachen, um so auf unerwünschte Ereignisse sofort reagieren zu können. Laut Schätzungen kann allein dieser Bestandteil der Digitalisierung in der Fertigung zu einer 3- bis 5-prozentigen Produktivitätssteigerung beitragen.
  • Predictive Maintenance

    Dank einer kontinuierlichen Fernüberwachung des Maschinenzustands lassen sich potentielle Defekte schneller erkennen, Stillstände bzw. notwendige Umrüstungszeiten deutlich verkürzen sowie letztendlich kostspielige Ausfallzeiten vermeiden. Die Analysen belegen, dass dank der vorbeugenden Wartung der Stillstand einer Maschine sogar um 30 bis 50% reduziert und ihre Lebensdauer um weitere 20 bis 40% verlängert werden kann.
  • Mitarbeiterproduktivität

    Neue Technologien können im hohen Maße zur Steigerung der Mitarbeiterproduktivität beitragen. Gute Beispiele dafür sind u. a. die Verkürzung der Zeiträume zwischen unterschiedlichen Produktionsphasen sowie die Beschleunigung der Prozesse in Forschung und Entwicklung dank dem Einsatz des 3D-Drucks.
  • Lagerbestandsverwaltung

    Entsprechende Tools zur Lieferkettenoptimierung helfen Ihnen dabei, die Überproduktion einzudämmen oder Engpässe in der Beschaffung einzuschränken. Gemäß Schätzungen können die Lagerkosten dank der Automatisierung der Beschaffungsvorgänge um ca. 20 bis 50% gesenkt werden.
  • Qualitätsmanagement

    Innovative Anwendungen aus dem Bereich Industrie 4.0 tragen zur qualitativen Verbesserung der Produktion bei, indem sie die Lösung von Problemen sowie die Behebung von Fehlern in Echtzeit und so auch die umfangreiche Prozesskontrolle ermöglichen. Bereits vorhandene Beispiele zeigen deutlich, dass sich auf diese Art und Weise 10 bis 20% der aufgrund von Qualitätsmängeln anfallenden Produktionskosten einsparen lassen.
  • Wechselbeziehung zwischen Nachfrage und Angebot

    In den Fokus der digitalen Wirtschaft von heute gerät immer mehr die Nachfrage, denn das Angebot ohnehin schon bis ins kleinste Detail steuerbar ist. Unter Verwendung unterschiedlicher Methoden zur Nachfrageanalyse und -förderung (bspw. Systeme aus dem Bereich Marketing Automation) kann die Qualität der Nachfrageprognose sogar um 85% verbessert werden.
  • Markteinführungszeiten

    Mit Hilfe des 3D-Drucks oder der sog. verteilten gleichzeitigen Entwicklung (engl. Simultaneous Engineering) lassen sich blitzschnell Prototypen für neue Produkte erstellen und in den Markt einführen. Dank der innovativen Lösungen in diesem Bereich können die Markteinführungszeiten sogar um 30 bis 50% verkürzt werden.
  • Wartung und After-Sales-Service

    Es wird geschätzt, dass die Fernwartung bzw. die Reparatur unter Anleitung und mittels Augmented Reality zur Senkung der Wartungskosten von Anlagen sogar um 40% beitragen können.

Erfahren Sie mehr zur Produktionsverwaltung im digitalen Zeitalter

Was bedeutet Industrie 4.0 für Ihr Unternehmen? Wie können maschinelles Lernen und das Internet der Dinge für die Gewinnmaximierung eingesetzt werden? Inwieweit kann sich Ihr Unternehmen durch die Digitalisierung in der Produktion Wettbewerbsvorteile verschaffen? Laden Sie das kostenlose Whitepaper jetzt herunter.
 

Whitepaper herunterladen →

Sie haben Interesse an diesem Whitepaper? Einfach für unseren Newsletter anmelden und kostenfrei downloaden!

Mit Absenden dieses Formulars gebe ich meine Einwilligung, per E-Mail einen Newsletter von den Unternehmen der Comarch-Gruppe zu erhalten. Der Newsletter enthält Neuigkeiten über die Unternehmen der Comarch-Gruppe, deren Produkte, Events, Webinare, Studien und Kooperationen. Ich kann den Newsletter jederzeit abbestellen und meine Einwilligung mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. Ein Link zur Abbestellung findet sich in jedem Newsletter. Für weitere Informationen zum Newsletter und der damit im Zusammenhang stehenden Datenverarbeitung, wurde ich auf die Datenschutzerklärung hingewiesen.