Stammdatenmanagement | Master Data Management

Stammdaten automatisch von Lieferanten managen lassen, bevor sie ins PIM/ERP gelangen - Artikeldaten schnell & einfach für Kunden und Märkte aufbereiten

Was ist Comarch Stammdatenmanagement? (MDM)

Comarch Stammdatenmanagement (Master Data Management, kurz: MDM) hilft Ihnen beim Sammeln und Versenden von Artikelstammdaten, Sourcing und Tendering. Das System bietet Lieferanten eine Oberfläche zum Eintragen oder Hochladen von Artikeldaten, die automatisch entsprechend der Anforderungen des Empfängers validiert werden. Validierungen können kaufmännischer, rechtlicher oder mathematischer Natur sein sowie abhängig von zahlreichen Faktoren wie z.B. Ursprungs-/Zielmarkt, Sender, Empfänger oder Warengruppe. So können Sie zehntausende automatisierte Prüfungen hinterlegen. Eine Produktkarte wird schließlich an den Empfänger weitergeleitet und nach Genehmigung als strukturierte Datei in ein ERP/PIM/anderes Folgesystem übertragen. Auf diese Art und Weise wird sichergestellt, dass nur noch korrekte, vollständige, geprüfte Artikelstammdaten in einheitlicher strukturierter Form direkt in Ihre IT Systeme oder die Ihrer Kunden gesendet werden.

Stammdatenmanagement Prozess

Selbstverständlich ist eine Integration mit dem GDSN Datenpool möglich, den Sie durch MDM um zahlreiche Attribute und Validierungen erweitern können. Außerdem können Sie mit der MDM Lösung einen Call for Tenders (Ausschreibung inkl. Preisvergleich) oder Referencing Request (Aufruf zum Senden von relevanten Produkten) durchführen. Es gibt zahlreiche weitere Funktionen und UX Gimmicks, welche die Grundprozesse erweitern. Das System ist allerdings nicht mit einer unternehmensinternen Stammdatenverwaltung zu verwechseln. Es handelt sich um eine vorgelagerte Lösung, welche den weiteren Aufwand auf Ihrer Seite minimiert.

 

Vorteile          Kernprozess         Funktionen         Use Cases          Whitepaper  

Webinar: Master data for the digitization and digitization of master data management

06.11. | 10:00 Uhr - Erfahren Sie im kostenlosen Webinar mehr über Herausforderungen und Anforderungen an das Stammdatenmanagement, Eigenschaften der Stammdatenqualität und mehr.
 

Zur Anmeldung

Video ansehen: Comarch Stammdatenmanagement hilft Ihnen beim Sammeln von Artikelstammdaten, Sourcing und Tendering.

Stammdatenmanagement Infografik

 
 
„Organisationen ohne vertrauenswürdige Stammdaten können sich keinen Wettbewerbsvorteil verschaffen oder halten, wenn die Digitalisierung in immer mehr Unternehmen voranschreitet.“
Gartner 2018, Use the 7 Building Blocks of MDM to Achieve Success in the Digital Age
 

Jetzt unverbindlich beraten lassen

 

Comarch Stammdatenmangement - Eine Lösung für Ihre Herausforderung

Korrekturen von Artikeldaten | Korrekturen durch den Kunden werden obsolet, da die Daten bereits vollständig und korrekt sind, wenn sie empfangen werden.
Aufbereiten von Produktdaten | Definition von Attributen und Anforderungen je nach Markt und Empfänger, sodass Sie die Anforderungen Ihrer Kunden schnell und einfach erfüllen können.
Unterstützung aller Warengruppen | Existierende Datenmodelle bilden die Grundlage, werden aber je nach Warengruppe um spezifische Attribute und Validierungen erweitert.
Rechtliche Konformität | Alle Daten werden von Lieferanten und Großhändlern automatisch nach den gesetzlichen Anforderungen des Zielmarkts aufbereitet.
Produktupdates | Eliminieren von Duplikaten durch eine eindeutige EDI Kennzeichnung von Updates.
Datenanreicherung | Existierende Datenquellen und Verträge mit Anbietern können weiterhin genutzt und konsolidiert werden.
Globale Lieferkettenunterstützung | Zahlreiche Funktionen und Gimmicks vereinfachen das Agieren auf internationalen Märkten: Spracheinstellungen, Übersetzungen, Zoll- und Steuerkalkulation, landesspezifische rechtliche Regelungen etc.
Einfache Bedienung | Das UX Design, sowie zahlreiche unterstützende Funktionen und Automatismen reduzieren den Aufwand der Dateneingabe und –annahme signifikant.

 
Kernprozess

 
Stammdatenmanagement Kernprozess

Das System bietet Ihren Lieferanten eine Oberfläche zum Eintragen oder Hochladen von Artikeldaten, die entsprechend Ihrer Anforderungen automatisch validiert werden.
 


 
Hauptfunktionen von Comarch Stammdatenmanagement

  • Produktattribute
  • Validierungen
  • Verpackungsmodellierung
  • Existierende Datensammlungen
  • Sourcing & Tendering
  • On-Boarding

Welche Produktattribute werden unterstützt?

Produktattribute werden in einem sogenannten Datenmodell definiert und können in folgende Gruppen unterteilt werden:
  • Allgemeine Produktdaten (für alle Produkte grundlegende Daten)
  • Partnerbezogene Daten (für einen bestimmten Geschäftspartner)
  • Warengruppen- und produktspezifische Daten
  • Gesetzlich vorgeschriebene Angaben
  • Logistikdaten
  • Marketingangaben
Weltweit existieren bereits verschiedene Datenmodelle, welche eine Reihe von Attributen und damit verbundene Validierungen definieren. Diese Modelle werden unter anderem durch Industrieverbände und der Organisation GS1 entwickelt. Das Ziel der Anbieter ist es Nutzern eine einheitliche, möglichst vollständige Vorlage für die Erstellung von Produktkarten zu liefern. Teilweise sind bestimmte Datenmodelle bereits in einigen Ländern verpflichtend. Allerdings sind diese Modelle je nach Land unterschiedlich und umfassen nicht alle warengruppenspezifischen Attribute.

Daraus ergibt sich unsere Empfehlung: Comarch nutzt existierende Datenmodelle und gibt seinen Kunden die Möglichkeit diese um ihre eigenen Attribute zu ergänzen.

Validierungen

Validierungen können kaufmännischer, rechtlicher oder mathematischer Natur sein, sowie abhängig von zahlreichen Faktoren wie zum Beispiel Ursprungs-/Zielmarkt, Sender, Empfänger oder Warengruppe. Somit können tausende automatisierte Prüfungen hinterlegt werden.

Stammdaten ValiderungsartenEine fertige Produktkarte wird schließlich an Sie weitergeleitet und nach Genehmigung als strukturierte Datei in Ihr ERP/PIM/anderes Folgesystem übertragen. Damit wird sichergestellt, dass ausschließlich korrekte, vollständige und geprüfte Artikelstammdaten in einheitlicher strukturierter Form direkt in das entsprechende IT-System übertragen werden.

Dabei profitieren Sie von unserer Erfahrung und können sich einen Wettbewerbsvorteil sichern, indem Sie Ihre Effizienz steigern und Kunden vollständige, fehlerfreie Produktkarten mit zahlreichen Zusatzinformation liefern.

Um sich von der Konkurrenz zu unterscheiden, sollten die IT-Lösungen an die bereits bestehende Infrastruktur und Geschäftsstrategie anpassbar sein. Nur so können Sie sich einen Wettbewerbsvorteil sichern, wenn  Wettbewerber bereits vergleichbare MDM Systeme nutzen.

Verpackungsmodellierung

Lieferanten können mit dem Verpackungsmodul per Drag-and-Drop eine oder mehrere Verpackungsmodelle und -hierarchien erstellen. Zudem können unterschiedliche Produktbestandteile und Komponenten einzeln verpackt und schließlich in größere Pakete untergebracht werden.

Unsere Kunden unabhängig, ob Sender oder Empfänger der Waren, können zahlreiche Restriktionen zum Beispiel hinsichtlich Maß, Gewicht, Lage hinterlegen, um die Verladung, den Transport sowie die Lagerlogistik zu optimieren. Diese Regeln werden dem Nutzer im Hilfetext beziehungsweise als Fehlermeldung angezeigt.

Existierende Datensammlungen nutzen

Eine Integration mit dem GDSN Datenpool, der durch MDM um zahlreiche Attribute und Validierungen erweiterbar ist, ist optional möglich. Dementsprechend ist Comarch MDM auch ein GDSN zertifizierter Datenpool.
Zudem wird die Synchronisierung mit anderen Datenpools oder Datensendern ebenfalls unterstützt. Dies können beispielsweise Genossenschaften und Verbände sein, aber auch Unternehmen deren Dienstleistung in der Bereitstellung von Produktdaten (wie z.B. Bildern, Zertifikaten, Gewichten) besteht.
Stammdatenmanagement Datenquellen

Sourcing und Tendering

Außerdem können Sie mit der MDM Lösung einen Call for Tenders (Ausschreibung inklusive Preisvergleich ) oder Referencing Request (Aufruf zum Senden von relevanten Produkten) durchführen. Dadurch nutzen Sie optimal den bestehenden Datenpool. Wenn Sie bereits ein IT-System für diese Aktivitäten besitzen, kann Comarch MDM ohne Weiteres integriert werden.

Stammdatenmanagement Sourcing und Tendering

On-Boarding

An dieser Stelle ist die Wichtigkeit des On-Boardings hervorzuheben. Für ein erfolgreiches Projekt ist es entscheidend, dass Ihre Geschäftspartner das IT-System akzeptieren und schlussendlich aktiv nutzen. Zu diesem Zweck muss das MDM-System benutzerfreundlich, selbsterklärend und mit entsprechenden Hilfetexten, UX-Design und Dashboards versehen sein. Stellen Sie außerdem sicher, dass die Kommunikation während der Einführungsphase alle Vorteile für Ihre Partner hervorhebt und, dass die Benutzer entsprechend geschult werden. Die Einführungsphase sollte so einfach wie möglich sein, was durch dedizierte Self-Onboarding-Funktionen erreicht werden kann.

Comarch unterstützt Sie gern bei der Kommunikation mit Ihren Geschäftspartnern und bietet speziell zugeschnittene Trainings an.

Erweiterte Funktionen

Eine Lösung für jede Branche

  1. Onlineshops
  2. Produktdatenblätter werden mit Comarch MDM vollständig und korrekt vom Lieferanten/Herstellern ausgefüllt. Außerdem können Sie bestimmte Marketinginformationen als Pflichtfelder markieren, sodass der Datensender Ihnen bereits Material liefert, welches Sie in der gleichen Oberfläche nach Ihren Wünschen anpassen und erweitern können. Diese Informationen werden direkt in ein PIM, ERP oder den Webshop selbst als strukturierte Datei elektronisch übertragen.
  3. Industrie, Fertigung & Handel
  4. Als Lieferant/Hersteller können Sie Ihre Produktdaten für jeden Markt und Kunden individuell aufbereiten. Hierbei werden die jeweiligen Pflichtfelder im MDM markiert. Ihr Kunde empfängt die Produktkarten als strukturierte Datei per Schnittstelle direkt in sein IT System.

    Als Empfänger können Sie zahlreiche warengruppenspezifische Attribute implementieren. Dabei müssen die Datensender alle Pflichtangaben vornehmen. Mithilfe der Definition der gewünschten Feldwerte werden Fehler vermieden. Schließlich erhalten Sie alle entsprechenden Informationen ebenfalls als strukturierte Datei per Schnittstelle direkt in Ihr IT System.

  5. Konsumgüter
  6. Die GS1 Synchronisierung ermöglicht sowohl die Nutzung als auch die Erweiterung des GDSN Datenpools um Ihre eigenen Attribute.

    Als Lieferant/Hersteller können Sie somit Ihre Produktdaten für jeden Markt und Kunden individuell aufbereiten.

    Als Empfänger legen Sie warengruppenspezifische Attribute fest, die Ihren Lieferanten in Pflichtfeldern und Feldrestriktionen deutlich vorgegeben werden. Erhalten Sie ausschließlich vollständige und korrekte Stammdaten als strukturierte Datei per Schnittstelle direkt in Ihr IT System.

Onlineshops

Produktdatenblätter werden mit Comarch MDM vollständig und korrekt vom Lieferanten/Herstellern ausgefüllt. Außerdem können Sie bestimmte Marketinginformationen als Pflichtfelder markieren, sodass der Datensender Ihnen bereits Material liefert, welches Sie in der gleichen Oberfläche nach Ihren Wünschen anpassen und erweitern können. Diese Informationen werden direkt in ein PIM, ERP oder den Webshop selbst als strukturierte Datei elektronisch übertragen.

Industrie, Fertigung & Handel

Als Lieferant/Hersteller können Sie Ihre Produktdaten für jeden Markt und Kunden individuell aufbereiten. Hierbei werden die jeweiligen Pflichtfelder im MDM markiert. Ihr Kunde empfängt die Produktkarten als strukturierte Datei per Schnittstelle direkt in sein IT System.

Als Empfänger können Sie zahlreiche warengruppenspezifische Attribute implementieren. Dabei müssen die Datensender alle Pflichtangaben vornehmen. Mithilfe der Definition der gewünschten Feldwerte werden Fehler vermieden. Schließlich erhalten Sie alle entsprechenden Informationen ebenfalls als strukturierte Datei per Schnittstelle direkt in Ihr IT System.

Konsumgüter

Die GS1 Synchronisierung ermöglicht sowohl die Nutzung als auch die Erweiterung des GDSN Datenpools um Ihre eigenen Attribute.

Als Lieferant/Hersteller können Sie somit Ihre Produktdaten für jeden Markt und Kunden individuell aufbereiten.

Als Empfänger legen Sie warengruppenspezifische Attribute fest, die Ihren Lieferanten in Pflichtfeldern und Feldrestriktionen deutlich vorgegeben werden. Erhalten Sie ausschließlich vollständige und korrekte Stammdaten als strukturierte Datei per Schnittstelle direkt in Ihr IT System.

Whitepaper: Wie lassen sich Produktdaten effektiv synchronisieren?

Bei der Synchronisierung von Produktdaten geht es nicht nur um Geschwindigkeit - es geht auch um Qualität. So machen moderne MDM-Technologien, ein globales Datensynchronisierungsnetzwerk und Synergie mit EDI es möglich.

Mehr dazu
 

Stammdatenmanagement Whitepaper

Jetzt beraten lassen

Sie möchten mehr über unsere MDM-Lösung erfahren? Kontaktieren Sie uns.