TÜV SÜD Gruppe digitalisiert Rechnungswesen mit Comarch E-Invoicing und senkt international Kosten

TÜV SÜD Gruppe digitalisiert Rechnungswesen mit Comarch E-Invoicing und senkt international Kosten

Dresden, 03. Juli 2018 – Die TÜV SÜD AG, ein führendes Dienstleistungsunternehmen für technische Prüfung und Zertifizierung mit über 24.000 Mitarbeitern an 1.000 Standorten weltweit, ist in einem großen Digitalisierungsprojekt von 100% Papier auf die elektronische Rechnung umgestiegen. Comarch E-Invoicing überzeugt dort durch die schnelle Einführung, welche flexibel alle Anforderungen erfüllte.

 

TÜV SÜD hatte ursprünglich alle Rechnungen in Papierform verschickt. Dieser komplett papiergebundene Prozess war mit enormen Kosten verbunden. Deshalb planten die Verantwortlichen den Umstieg auf digitale Rechnung.

„TÜV SÜD hat sich für Comarch entschieden, da uns dieser Partner die Gelegenheit bot, alle unsere Anforderungen flexibel umzusetzen und E-Invoicing mit agiler Methodik einzuführen, Zudem hat uns die hohe Leistungsqualität des Comarch E-Invoicing überzeugt, denn für ein Unternehmen wie TÜV SÜD steht Qualität an erster Stelle. Bewusst haben wir auch auf einen globalen Dienstleister und Partner gesetzt, der über eine ähnlich große Anzahl an internationalen Standorten verfügt und die Märkte sehr gut kennt“, sagt Alexander Jelinek, Leiter Sonderprojekte TÜV SÜD AG.

 

Agile Projektmethodik brachte schnellen Erfolg

Im Projekt wurde mit Einsatz der agilen Projektmethodik ein E-Invoicing-Portal für ausgehende Rechnungen aufgebaut. Im Vordergrund standen dabei auch das Etablieren von Kommunikationswegen zur Zustellung von elektronischen Rechnungen sowie das Debitoren-Onbording. Zudem wurde der Output des TÜV-SÜD-eigenen Systems an die E-Invoicing-Plattform übertragen und anhand definierter Indikatoren entsprechend gesteuert, wobei unter anderem automatisch geprüft wird, welcher Empfänger, welches Ausgangsformat und welcher Kommunikationskanal hinterlegt sind. In einer kurzen Umsetzungszeit von deutlich weniger als sechs Monaten wurde das Projekt zügig und erfolgreich umgesetzt. Damit steht die E-Invoicing-Lösung zur globalen Nutzung durch die TÜV-SÜD-Gesellschaften und Debitoren vollumfänglich bereit.

 

Umstieg von Papier spart Kosten

„Mussten wir vor der Einführung den ganzen Rechnungsversand noch mühsam per Hand auf Papier ausdrucken und mit allen Folgeprozessen manuell erledigen, so laufen diese Prozesse heute voll elektronisch. Wir sind froh, mit Comarch E-Invoicing eine Lösung gefunden zu haben, die uns Einsparungen im Versand von Rechnungen (Ressourcen und Kosten) und eine Vereinfachung des ganzen Prozesses rund um unsere ausgehenden Rechnungen und die Debitorenbuchhaltung gebracht hat“, führt Alexander Jelinek, Leiter Sonderprojekte TÜV SÜD AG, aus.

Für die Zukunft plant TÜV SÜD das Onboarding weiterer Debitoren sowie die Aufschaltung anderer TÜV-SÜD-Gesellschaften und von deren Debitoren.

 

Möchten Sie mehr über E-Invoicing in der Praxis erfahren?

 


Über TÜV SÜD

Im Jahr 1866 als Dampfkesselrevisionsverein gegründet, ist TÜV SÜD heute ein weltweit tätiges Unternehmen. Mehr als 24.000 Mitarbeiter sorgen an über 1.000 Standorten in rund 50 Ländern für die Optimierung von Technik, Systemen und Know-how. Sie leisten einen wesentlichen Beitrag dazu, technische Innovationen wie Industrie 4.0, autonomes Fahren oder Erneuerbare Energien sicher und zuverlässig zu machen.

Weitere Informationen unter: www.tuev-sued.de

 

Über Comarch E-Invoicing

Comarch, ein global aktives Softwarehaus, bietet mit Comarch E-Invoicing eine Lösung zum schnellen und sicheren Austausch von elektronischen Belegen, die sich bei Kunden wie REWE, Metro und viele weitere große Unternehmen zum Versand ihrer digitalen Rechnungen bewährt hat. Eine schnelle und sichere Übertragung qualitativ höherwertiger Daten ist die Grundlage für effizientere Entscheidungsfindung, verbesserte Kontrolle des Warenflusses (Nachverfolgbarkeit) und Kostensenkung. Comarch E-Invoicing bietet dafür schnelles und zuverlässiges Onboarding aller Partner und Lieferanten sowie Full-Service-Betreuung auch für internationale Projekte sowie einen weltweit rechtskonformen Rechnungsversand. Anwender profitieren von bis zu 60% Kostenersparnis für die Dokumentenbearbeitung im Vergleich zu papiergebundenen Rechnungsverfahren und der Verringerung der Fehleranfälligkeit von Rechnungen.

 

Über Comarch EDI

Comarch EDI ist eine sichere, Cloud-basierte B2B-Plattform für elektronische Kommunikation und Transaktionen, die auf Supply-Chain-Lösungen spezialisiert ist. Sie unterstützt weltweit Unternehmen dabei, ihre Geschäftsbeziehungen schneller, besser und nachhaltiger zu gestalten. Bei EDI als Service wird höchste Sicherheit gewährleistet, WEBEDI als Lieferantenportal ermöglicht eine flexible Anbindung. E-INVOICING dient der schnellen und sicheren Übertragung von Rechnungen und ihrer Archivierung. COMARCH EDI TRACKING macht das Nachverfolgen und Prüfen von Verläufen einfach. Zudem ist COMARCH EDI ARCHIVE IDW-PS880-zertifiziert und somit rechtssicher bei Wirtschaftsprüfungen. Mit COMARCH EDI BI steht auch eine BI-Komponente zur Verfügung, um Infos auszuwerten und zu teilen. Auf Comarch EDI vertrauen zahlreiche Kunden wie REWE, METRO, Sony, Osram oder Shell.

Weitere Informationen finden Sie hier.

 

Über Comarch

Comarch ist ein weltweiter Anbieter von IT-Lösungen (ERP, CRM & Marketing, BI, EDI, ECM, ICT, Financials, Cloud-Lösungen u.v.a.) für den Mittelstand, größere Unternehmen, kleine Betriebe, Banken & Versicherungen, Telekommunikation sowie Healthcare. Über 5.400 Mitarbeiter sind rund um den Globus in zahlreichen Ländern im Einsatz. Dank hoher Investitionen in Forschung und Entwicklung bietet Comarch ein umfassendes Spektrum innovativer IT-Lösungen, welche bei Kunden und Analysten einen hohen Stellenwert genießen.

Weitere Informationen unter: www.comarch.de

Ihr Ansprechpartner

Klaus Lechner
PR Manager
Riesstraße 16
80992 München

Tel.: +49 (89) 14329-1229
Klaus.lechner@comarch.de