Leitfaden zur Einführung von E-Invoicing: Mit elektronischer Rechnung die Unternehmensergebnisse steigern

Dresden, 21. März 2018 – Im Zeitalter von IT-Technologien und stärkerem Einsatz für den Umweltschutz entscheiden sich immer mehr Unternehmen für elektronische Rechnungen. E-Invoicing ist präzise, zeitsparend und kostengünstiger als die traditionelle Papierrechnung. Um die Vorteile einer E-Invoicing-Lösung ausschöpfen zu können, müssen jedoch diverse Anforderungen erfüllt und viele Herausforderungen bewältigt werden.

 

Da E-Invoicing sehr komplex ist, empfiehlt es sich für Unternehmen, die diesen Weg beschreiten wollen, die Erfahrungen eines Dienstleisters zu nutzen. Die besten E-Invoicing-Lösungen ermöglichen die kostengünstige Abwicklung der kompletten rechnungsbezogenen Abläufe, sowohl elektronisch als auch papierbasiert, in einer integrierten Suite. Ein mehrsprachiger Helpdesk und Interoperabilität mit Anbietern weltweit gewährleisten die elektronische Kommunikation mit allen Lieferanten/ Kunden von einem zentralen Punkt aus.

Darüber hinaus sollte sichergestellt sein, dass der Rechnungsinhalt geprüft und korrekt formatiert wird, die Übertragung sicher ist und Zugriff auf den Status der Rechnungen mit detaillierten Informationen besteht. Auch der Eingangsrechnungsprozess lässt sich optimieren und automatisieren. Eine Workflow-Engine übernimmt Steuerung und Überwachung.

Zusätzliche Vorteile bringt die Automatisierung des Rechnungsstellungsprozesses bei Integration weiterer Unternehmensprozesse. Im Rahmen eines ganzheitlichen Ansatzes wie Order-to-Cash oder Procure-to-Pay lassen sich auch andere Prozesse in der Lieferkette automatisieren und mit der Rechnungsstellung verknüpfen. Ein umfassendes Konzept für die interne und externe Kommunikation mit allen Partnern (Lieferanten, Kunden, Logistikunternehmen, Finanzinstitutionen), einschließlich des Austauschs der Produkt-, Handels-, Logistik- oder Finanzdaten, liefert die besten Ergebnisse. Die Unternehmen erhalten schnellen und sicheren Zugriff auf zuverlässige Daten, können ihre Abläufe optimieren und die Kosten für die Verarbeitung von Dokumenten senken.

Für einen so komplexen Prozess wie die elektronische Rechnungsstellung benötigen Sie eine umfassende Lösung, welche die volle Automatisierung von Erstellung, Übermittlung, Lieferung und Verwaltung von Dokumenten gewährleistet und damit die Verarbeitung von Rechnungen einfacher und effizienter macht. Dabei sind zahlreiche Standards bzw. Normen zu berücksichtigen; außerdem haben die Geschäftspartner oftmals unterschiedliche Erwartungen hinsichtlich der Möglichkeiten und Formate für Versand und Empfang von Rechnungen. Eine bewährte Lösung deckt die Umsetzung des Datenaustauschs mit beliebigen Geschäftspartnern ab, unabhängig von technologischem Reifegrad und geografischem Gebiet.

Die Erkenntnis, dass E-Invoicing sich durchsetzen wird, wurde zuletzt auch im Billentis-Report veröffentlicht. Diese Studie wurde von einem unabhängigen und international erfahrenen Berater und Analysten von Billentis verfasst. Sie basiert unter anderem auf öffentlich zugänglichen Informationen, Marktumfragen durch Dritte, Erfahrungen aus Kundenprojekten und Gesprächen mit Anwendern und Anbietern von Lösungen. Die Billentis-Studie wurde von Comarch unterstützt.

 

Downloads
Das Whitepaper Leitfaden zur Einführung von E-Invoicing finden Sie hier zum kostenfreien Download: https://www.comarch.de/service-und-support/whitepaper-und-webcasts/whitepaper-e-invoicing-1
Die Billentis-Studie finden Sie hier zum kostenfreien Download: https://www.comarch.de/service-und-support/whitepaper-und-webcasts/billentis-report-e-invoicing-e-billing

Termine
Im kostenfreien Webinar am 18.April 2018 geht Digitalisierungsexperte Hendrik Neumann von der Bonpago GmbH auf Fragen zur E-Invoicing-Einführung ein: https://www.comarch.de/service-und-support/webinare/webinar-sind-sie-bereit-fuer-e-invoicing/
Unternehmen, die sich zum Thema E-Invoicing informieren möchten, können dies am 20.4. vor Ort in Stuttgart tun: https://www.comarch.de/businessbrunch/

Über Comarch E-Invoicing
Comarch EDI ist eine Lösung zum schnellen und sicheren Austausch von elektronischen Belegen. Kunden wie REWE, Metro und viele weitere große Unternehmen setzen auf Comarch E-Invoicing zum Versand ihrer digitalen Rechnungen. Eine schnelle und sichere Übertragung qualitativ höherwertiger Daten ist die Grundlage für effizientere Entscheidungsfindung, verbesserte Kontrolle des Warenflusses (Nachverfolgbarkeit) und Kostensenkung. Comarch E-Invoicing bietet dafür schnelles und zuverlässiges Onboarding aller Partner & Lieferanten sowie Full-Service-Betreuung auch für internationale Projekte sowie einen weltweit rechtskonformen Rechnungsversand. Anwender profitieren von bis zu 60% Kostenersparnis für die Dokumentenbearbeitung im Vergleich zu papiergebundenen Rechnungsverfahren und der Verringerung der Fehleranfälligkeit von Rechnungen.

Über Comarch
Comarch ist ein weltweiter Anbieter von IT-Lösungen (ERP, CRM & Marketing, BI, E-INVOICING, ICT, Financials, Cloud-Lösungen u.v.a.) für den Mittelstand, größere Unternehmen, kleine Betriebe, Banken & Versicherungen, Telekommunikation sowie Healthcare. Über 5.500 Mitarbeiter sind rund um den Globus in zahlreichen Ländern im Einsatz. Dank hoher Investitionen in Forschung und Entwicklung bietet Comarch ein umfassendes Spektrum innovativer IT-Lösungen, welche bei Kunden und Analysten einen hohen Stellenwert genießen. Weitere Informationen unter: www.comarch.de

Ihr Ansprechpartner

Klaus Lechner
PR Manager
Riesstraße 16
80992 München

Tel.: +49 (89) 14329-1229
Klaus.lechner@comarch.de