Infografik: Im Geschäft oder Online - Wie kaufen Kunden heute und in 5 Jahren ein?

Auch wenn immer mehr online verkauft wird, die Einkaufswelt ohne Läden wird auch in Zukunft nur eine Vision bleiben. Dabei kommt es ganz auf die Produkte an, ob online oder stationär gekauft wird. Entsprechend groß sind die Unterschiede zwischen verschiedenen Kategorien. Das Einkaufsverhalten in sechs europäischen Nachbarländern wurde in der Studie „Zukunft des Einkaufens – Heute und 2030“ von Comarch und Kantar TNS untersucht:

 

Infografik Online und Offlinekäufe nach Kategorien

Besonders variiert das Einkaufsverhalten, wenn es um Möbel und um Hausrat geht. Während bei der Kategorie Möbel die deutliche Offline-Präferenz auch weiterhin bestehen bleibt, so ist die Produktkategorie Hausrat „Online-König“. Kaufen heute 63 Prozent der Befragten aus sechs europäischen Ländern ihre Haushaltswaren im Geschäft und 33 Prozent im Netz, so wird 2030 mit 50 Prozent stationären Einkäufen und 48 Prozent Online-Käufen ein ausgewogenes Verhältnis erreicht:

 

Infografik Online und Offlinekäufe heute und in Zukunft

„Die Firmen, die mit ihren Sortimenten bestehen möchten, sollten die Kanäle Online und Stationär durchgängig bespielen können. Wer heute ein ausgewogenes und ganzheitliches Omnichannel-Konzept verfolgt, gehört auch in Zukunft noch zu den Gewinnern“, sagt Frank Siewert, im Vorstand bei Comarch, der unter anderem ERP-Systeme bei KiK, baumarkt direkt und Bringmeister implementiert hat. 


Die Studie

Die Studie „Zukunft des Einkaufens“ steht unter folgendem Link zum Download bereit:

Zum Download

Weitere Informationen zum Comarch Portfolio für den Einzelhandel gibt es hier:

Jetzt beraten lassen

Sie möchten mehr zu unserem Lösungsportfolio für den Einzelhandel erfahren?

Kontaktieren Sie uns!