Die Hannover Messe als Spielwiese für IoT-getriebene Geschäftsideen

Das Internet of Things von A wie Asset Tracking bis Z wie Zweiter Lebenszyklus

Das Internet of Things ist in aller Munde, aber hatten Sie es bereits in der eigenen Hand? Wenn man mit eigenen Augen sieht, was IoT heute schon kann, dann kommen die neuen Ideen für das eigene Business von ganz alleine. Die Hannover Messe wird dieses Jahr die größte Spielwiese für IoT-Visionen sein. Ich lade Sie ein, mitzuspielen. Oder haben Sie schon einmal live ausprobiert, was Beacons und Co. für Sie leisten können?



Alles in allem war ich im vergangenen Jahr sicherlich 100 Tage unterwegs, bei Produzenten ganz unterschiedlicher Art. Es ist faszinierend zu sehen, wie das Internet der Dinge in kurzer Zeit die Produktionslinien verändert hat. Nicht nur die Produktionsmaschinen, sondern auch die Produkte aus eigener Fertigung sind immer häufiger mit dem Internet vernetzt. Mit spezieller Soft- und Hardware wird alles IoT-fähig. Wie diese Technik entsteht, zeige ich Ihnen im folgenden kurzen Video:

Made in Europe: So entstehen Hard- und Software für das IoT




Die Comarch Internet of Things Technologie wird auf dem unternehmenseigenen Campus in Krakau entwickelt. In unserem IoT-Forschungszentrum, wird in enger Zusammenarbeit mit unseren Entwicklungsstandorten in bspw. München, Hamburg, Hannover und Dresden, stetig an neuen Zusatzfunktionen für diese IT-Lösungsumgebung gearbeitet. Sowohl die IoT-Software als auch Hardware-Elemente wie Beacons werden hier in der Live-Umgebung unserer eigenen Hardware-Produktion eingesetzt und verfeinert. Das hoch entwickelte Institut verbindet unter einem Dach Forschungs- und Produktionspraxis und eignet sich so perfekt für kurze und mittlere Serien.

Und darum sage ich „Gefällt mir“:

Ein schnelles Prototyping und das Entwickeln maßgeschnittener Lösungen haben meinen Interessenten schon oft geholfen: So lassen sich Ideen individuell und schnell in die Tat umsetzen und das ganz einfach nach dem Baukastenprinzip. Die Firmen, die auf mich zukommen, können sich live überzeugen, wie ihre Ideen umgesetzt und wie z.B. Produktionseffizienz bei ihnen im Haus gesteigert werden kann. 

IoT Produktion

Jetzt habe ich Ihnen gezeigt, wo und wie IoT - made by Comarch entsteht. Aber viel mehr Spaß macht es, mittendrin zu stehen. Und die nächste Gelegenheit dazu bietet sich bei der Hannover Messe, einer der weltweit größten Konferenzen zum Thema Industrie 4.0. Vom 01. bis 05. April 2019 werden hier zahlreiche deutsche und internationale Player ihre IoT-Entwicklungen präsentieren. Als internationaler Konzern wird auch Comarch dabei sein, genauer gesagt Comarch Technologies – unser eigens auf IoT-Lösungen spezialisiertes Forschungs- und Produktions-Department.

Als Multi-Service-Anbieter entwickelt und vertreibt Comarch Technologies seit 2004 End-to-End-Lösungen, die Hardware und Software kombinieren und sich durch höchste Industriestandards in Sachen Sicherheit auszeichnen und in Projekten mit Nokia, Microsoft, SCSK Japan, der RWTH Aachen, Abnox und weiteren Firmen umgesetzt wurden.


Diese IoT-Geräte warten auf Sie zum Ausprobieren


Smart Button
o NB-IoT / LTE CatM
Der Smart Button ist eine Art „Amazon-Dash-Button in Gut und Legal“ zur einfachen Bestellung von Material an eine bestimmte Fertigungsstation in der Produktion.

Asset Tracking Indoor
o RFID-Basis (hohe Genauigkeit): RFID bezeichnet die berührungslose Erkennung von Objekten per Funk mithilfe von Chips.
o BLE-Basis (niedrige Genauigkeit): Bluetooth Low Energy ist eine Funktechnik, mit der sich Geräte in einer Umgebung von rund zehn Metern vernetzen lassen.

Die Lagerung großer Mengen an Betriebsmitteln und Gütern auf weitläufiger Fläche hält etliche Probleme bereit. Zu diesen gehört allen voran der Verlust von Zeit. Asset Tracking verfügt über eine Lokalisierungsfunktion, mit der sichergestellt werden kann, dass sich alle Materialen und Gerätschaften genau dort befinden, wo sie sein sollen. So müssen Mitarbeiter bspw. keine Zeit mehr mit der Suche nach Betriebsmitteln vergeuden.

IoT Ecosystem
Das IoT-Ecosystem ist ein System von drahtlosen, miteinander verbundenen Geräten, die Informationen sammeln und austauschen.

Industrie 4.0
o Retrofitting von bestehenden Maschinen für einen zweiten Lebenszyklus
o Smart Lighting im industriellen Umfeld

IoT-Geräte
o Comarch IoT Hub
o Comarch M-BUS NB-IoT Gateway
o Comarch Smart Lighting Controller


Ich würde mich freuen, auch Sie in der Digital Factory auf dem Comarch Technologies Stand E37 in Halle 5 zu treffen. Hier können Sie vom 01. bis 05. April vor Ort alle Geräte ausprobieren und Ihrer Fantasie, zur Schöpfung eigener smarter Konzepte und automatisierter Prozesse, freien Lauf lassen


Sichern Sie sich jetzt Ihr Gratisticket:
https://www.comarch.de/service-und-support/events-und-webinare/erp/hannover-messe/#kontakt

Wissen Sie schon, was Sie mit IoT anfangen können? Ob Sie nun ja, nein oder vielleicht sagen, eins ist sicher: daran vorbeikommen werden Sie nicht. Wo stehen Sie in Sachen IoT? – Schreiben Sie es in die Kommentare!

Nur noch einmal kurz nach unten scrollen.

Author

Christian Kauf

Digitalization Business Development Manager, Comarch

Christian Kauf ist Experte für die Branchen Fertigung und Handel. Er hat die Einführung von komplexen Omnichannel-Projekten mit intelligenten Kassen und Order Management Systemen genauso begleitet wie smarte Projekte mit IoT und ERP zur Erschaffung eines intelligenten Maschinenparks.

Comments

Add comment

Ähnliche Artikel zu folgenden Themen

Sie möchten sich noch tiefer in das Thema einlesen?

Sie möchten mit weiteren ähnlichen Artikeln, Whitepapern, Webcasts und mehr rund um die spannende Welt der Digitalisierung versorgt werden? Dann füllen Sie ganz einfach unser Kontaktformular aus.