Kenntnisse über Ihre Kunden zu gewinnen und auszuwerten, kann Ihnen Wege aufzeigen, wie Sie Ihre Kunden animieren, wiederholt bei Ihnen einzukaufen, mehr Zeit in Ihrem Ladengeschäft (oder auf Ihrer Website) zu verbringen und Produkte mit einer höheren Gewinnspanne zu erwerben. Wie können Sie die Daten nutzen, die Sie bereits haben, um all dies zu erreichen? Im Folgenden finden Sie vier Maßnahmen, die Sie sofort umsetzen können.
 

1. Nutzen Sie Personalisierung

Die Personalisierung von Marketingbotschaften ist mehr als nur schmückendes Beiwerk. Nach heutigen Standards gehört sie zu den grundlegenden Verfahren in der Kundenbindung. Warum? Weil personalisierter (oder sogar hyperpersonalisierter) Content der Schlüssel zum Erfolg ist. Die Personalisierung stellt eine emotionale Bindung her, erhöht das Interesse an der Marke und senkt zudem die Marketingkosten dank sehr genauer Zielgruppenansprache. Die Daten aus Ihrem Kundenbindungsprogramm ermöglichen Ihnen die Anwendung fortgeschrittener Segmentierungsmethoden, um Ihre Kommunikation zur richtigen Zeit am richtigen Ort an den richtigen Kunden zu bringen.
 

2. Ermitteln Sie das Kaufverhalten

Hierbei geht es darum festzustellen, wie Kunden Ihre Produkte oder Dienstleistungen erwerben, bspw. in welchen Zeitabständen und Mengen. Mit Hilfe einer Loyalty-Plattform können Sie diese Muster mühelos erkennen und so das Verhalten Ihrer Kunden besser nachvollziehen – was Voraussetzung für die Erstellung wirklich passender Angebote ist. Und das Ergebnis? Höhere Umsätze!
 

3. Nutzen Sie Collaborative Filtering

Mit den richtigen Werkzeugen können Sie, ausgehend von den Aktionen und Reaktionen anderer Kunden, die Produkte und Dienstleistungen herausheben, die für einen bestimmten Programmteilnehmer von Interesse sein könnten. Im Onlinehandel wird dieses Prinzip häufig in Produktempfehlungsalgorithmen umgesetzt, da sich damit höhere Umsätze im Cross- und Up-Selling-Bereich erzielen lassen.
 

4. Werden Sie zum Marketingmakler

Statistikdaten zum Kundenverhalten sind nicht nur für den Programmbetreiber wertvoll, sondern auch für Programmpartner und Marktforschungsunternehmen. Dementsprechend lassen sich zusätzliche Einkünfte erzielen, indem Sie die Angebote Ihrer Programmpartner an ausgewählte Teilnehmersegmente weiterleiten oder Umfragen für Marktforschungsunternehmen durchführen.

Angesichts der genannten Möglichkeiten ist es nicht verwunderlich, dass die Daten aus Kundenbindungsprogrammen zu den wertvollsten Ressourcen gezählt werden. Klug eingesetzt, verschaffen sie Ihnen einen Wettbewerbsvorteil. Garantiert.
 


 

 

Alle Artikel im Überblick             Nächster Artikel der Reihe >>      

Author

Alexandra Sliwinski

Loyalty Consultant

Die Expertin für CRM & Loyalty gewährt in ihrem Podcast Customer Experience & Technology Einblicke in den digitalen Wandel im Retail. Bei Fragen rund zum Thema Kundenbindungsprogramme können Sie sich gern an Frau Sliwinski wenden.

Comments

Add comment

Sie möchten sich noch tiefer in das Thema einlesen?

Sie möchten mit weiteren ähnlichen Artikeln, Whitepapern, Webcasts und mehr rund um die spannende Welt der Digitalisierung versorgt werden? Dann füllen Sie ganz einfach unser Kontaktformular aus.