Multisite ERP & Intercompany-Prozesse

Multisite, Intercompany & Mehrmandantenfähigkeit

Erfolgsfaktor Internationalisierung: Was für große Unternehmen schon lange eine Selbstverständlichkeit ist, wird auch für KMUs in Deutschland, Österreich und der Schweiz zunehmend attraktiv. Natürlich will der Schritt ins Ausland gut überlegt und vorbereitet sein. Ein besonderes Augenmerk sollte dabei auf die bestehenden IT-Systeme gelegt werden. 

Als weltweit aktiver, mittelständischer Konzern kennt Comarch diese Realität und kann sich in hiesige KMUs hineinversetzen. Die Stichworte lauten Multisite-Struktur, Mehrmandantenfähigkeit und Intercompany-Prozesse. 

Go international – mit der richtigen ERP Software

Auf der Suche nach neuen Absatzmärkten und Kooperationen wagt sich der Mittelstand über die Landesgrenzen hinaus. Ein Schritt der sich lohnt. Laut einer Studie des internationalen Forschungsunternehmens IHS sind international agierende Firmen im Schnitt erfolgreicher als Konkurrenzunternehmen, die sich allein aufs Inland beschränken.

Natürlich will der Schritt ins Ausland gut überlegt und vorbereitet sein. Ein besonderes Augenmerk sollte dabei auf die bestehenden IT-Systeme gelegt werden. Comarch ERP passt sich den jeweiligen Situationen im entsprechenden Land oder der entsprechenden Region an, um so die Wirtschaftlichkeit und Wettbewerbsfähigkeit eines Unternehmens zu garantieren. Eine ausgeprägte Multisite-Funktionalität, kann Prozesse im Unternehmen dabei erheblich erleichtern und automatisieren. 

 

Vorteile von Multisite-Funktionalität im ERP-System

  • Aufbau von hierarchischen Organisationseinheiten für unterschiedliche Anforderungen der Aufgabenbereiche in einem Unternehmen (z.B. Vertrieb, Beschaffung, Produktion, Lagerlogistik, Rechnungswesen) 
  • Intercompany Verrechnung bei Leistungs- und Warenverzehr mit unterschiedlichen Bestandseigentümern (Firmen/Mandanten)
  • Einfache Abbildung von intralogistischen Prozessen
  • Einfache Abbildung von Produktionsprozessen in verbundenen Unternehmen
  • Einrichtung von flexiblen Berechtigungen für einen Prozesskontext in Unternehmenseinheiten durch Verwendung von Belegarten
  • Firmenübergreifende Bestandsführung und Materialdisposition (APS, MRPII)
  • Zentrale Verwaltung von Stammdaten für mehrere Unternehmen in einer Datenbasis (Datenbank)
  • Einfache Vererbung von Stammdaten innerhalb hierarchischer Organisationseinheiten (z.B. Vertriebsgebiete, Profitcenter, Standorte…)
  • Hybride Formen mit einer eigenständigen Verwaltung von Stammdaten auf den Organisationsebenen möglich
  • Einfache Ausrollung des ERP-Systems auf neue Standorte & dadurch niedrigere Schulungskosten
  • Holistische Darstellung & Datenpflege durch Verwendung eines ERP-Systems über mehrere Firmen

 

 

Unsere Kunden

 
Comarch ERP Enterprise wird unter anderem wegen dieser Multisite-Fähigkeit bei vielen Kunden eingesetzt, die komplexe Unternehmensstrukturen für alle Unternehmensbereiche von der Produktion über den Vertrieb bis zur Finanzbuchhaltung umfassend abbilden, unter anderem:

Einsatzbeispiele für Multisite

  1. 1 Verteilung zwischen unterschiedlichen Firmen innerhalb eines Konzerns
  2. Der Konzern unterhält verschiedene Firmen. Die Firma in Deutschland produziert die Waren an ihrem Produktionsstandort und verteilt diese Waren international innerhalb des Firmenverbundes weiter. So wird zum Beispiel auch die österreichische Gesellschaft mit Waren von der deutschen Firma beliefert. Dabei findet ein Eigentumswechsel statt. Zwischen den beiden Firmen erfolgt über die Multisite-Funktionalität im ERP-System automatisch eine interne Verrechnung. Die Konditionen werden vorher festgelegt. Die Automatisierung beschleunigt und vereinfacht damit einen alltäglichen Prozess innerhalb des Konzerns.
  3. 2 Vertriebsauftrag mit Zugriff auf fremden Bestand
  4. Die deutsche Firma hat in Österreich zusätzlich eine eigene Tochterfirma gegründet, um die Ware noch stärker auf dem österreichischen Markt abzusetzen. Diese Firma ist eine reine Vertriebsorganisation. Somit verfügt sie nicht über eigene Lagerorte und Bestände. Wird nun ein eingehender Vertriebsauftrag erfasst, erfolgt die Belieferung eines österreichischen Endkunden über den Lagerort in Deutschland. Die dort gelagerte Ware ist Eigentum der deutschen Organisation. Auch in diesem Fall findet wieder ein Eigentumswechsel statt. Abermals wird automatisch eine interne Verrechnung zwischen den beiden Organisationen angestoßen.
  5. 3 Stammdatenpflege und multidimensionale Artikel
  6. Besonderes Augenmerk liegt dabei auf der Stammdatenpflege. Hier kommt eine leistungsfähige Multisite-Struktur zum Tragen. Da alle Daten an einer Stelle im ERP gepflegt werden, können die Tochtergesellschaften auf einen einheitlichen, stets aktuellen Datenbestand zugreifen. Dieser lässt sich aber je nach Land unterschiedlich ausprägen. Auf Organisationsebene sind unterschiedliche Einstellungen möglich: Diese können hierarchisch für alle Firmen vererbt oder individuell gepflegt werden. So findet sich im ERP-System genau ein Artikel „10010 Taschenmesser rot-weiß“, der aber aus Sicht unterschiedlicher Organisationen andere Einstellungen hat. Dies können etwa unterschiedliche Steuersätze, abweichende Vertriebsdaten, veränderte Beschaffungsdaten oder andere Planungsdaten sein. Innerhalb des einheitlichen Datenbestands sind somit einer individuellen Ausprägung und Verzweigung keine Grenzen gesetzt. Jeder Artikel kann multidimensional im ERP-System gepflegt werden. Den jeweiligen Tochtergesellschaften werden automatisch genau die Ansichten gezeigt, welche sie benötigen.
  7. 4 Material Resource Planning sowohl zentral als auch individuell
  8. Multisite ermöglicht es dem Konzern auch, seinen Materialbedarf zentral zu planen. Dies erfolgt ganz unabhängig davon, welche Firmen und Gesellschaften dahinter stehen. Je nach individueller Situation kann jede Beschaffung zentral oder firmenbezogen geplant werden. Auch eine interne Verteilung ist möglich, wie in Anwendungsfall 1 beschrieben.
  9. 5 Unterschiedliche Bestandseigentümer an Lagerort oder Lagerplatz
  10. Dank der sehr ausgeprägten Multisite-Fähigkeit von Comarch ERP Enterprise lässt sich in diesem ERP-System eine breite Palette an Anwendungsfällen abdecken. So kann auch eine Konstellation abgebildet werden, bei der eine Firma an einem Lagerort - oder sogar an einem Lagerplatz - einen Artikel führt, dessen Bestand unterschiedlichen Eigentümern gehört. Fälle wie dieser lassen sich ganz einfach auf Materialbuchungsebene steuern.

Verteilung zwischen unterschiedlichen Firmen innerhalb eines Konzerns

Der Konzern unterhält verschiedene Firmen. Die Firma in Deutschland produziert die Waren an ihrem Produktionsstandort und verteilt diese Waren international innerhalb des Firmenverbundes weiter. So wird zum Beispiel auch die österreichische Gesellschaft mit Waren von der deutschen Firma beliefert. Dabei findet ein Eigentumswechsel statt. Zwischen den beiden Firmen erfolgt über die Multisite-Funktionalität im ERP-System automatisch eine interne Verrechnung. Die Konditionen werden vorher festgelegt. Die Automatisierung beschleunigt und vereinfacht damit einen alltäglichen Prozess innerhalb des Konzerns.

Vertriebsauftrag mit Zugriff auf fremden Bestand

Die deutsche Firma hat in Österreich zusätzlich eine eigene Tochterfirma gegründet, um die Ware noch stärker auf dem österreichischen Markt abzusetzen. Diese Firma ist eine reine Vertriebsorganisation. Somit verfügt sie nicht über eigene Lagerorte und Bestände. Wird nun ein eingehender Vertriebsauftrag erfasst, erfolgt die Belieferung eines österreichischen Endkunden über den Lagerort in Deutschland. Die dort gelagerte Ware ist Eigentum der deutschen Organisation. Auch in diesem Fall findet wieder ein Eigentumswechsel statt. Abermals wird automatisch eine interne Verrechnung zwischen den beiden Organisationen angestoßen.

Stammdatenpflege und multidimensionale Artikel

Besonderes Augenmerk liegt dabei auf der Stammdatenpflege. Hier kommt eine leistungsfähige Multisite-Struktur zum Tragen. Da alle Daten an einer Stelle im ERP gepflegt werden, können die Tochtergesellschaften auf einen einheitlichen, stets aktuellen Datenbestand zugreifen. Dieser lässt sich aber je nach Land unterschiedlich ausprägen. Auf Organisationsebene sind unterschiedliche Einstellungen möglich: Diese können hierarchisch für alle Firmen vererbt oder individuell gepflegt werden. So findet sich im ERP-System genau ein Artikel „10010 Taschenmesser rot-weiß“, der aber aus Sicht unterschiedlicher Organisationen andere Einstellungen hat. Dies können etwa unterschiedliche Steuersätze, abweichende Vertriebsdaten, veränderte Beschaffungsdaten oder andere Planungsdaten sein. Innerhalb des einheitlichen Datenbestands sind somit einer individuellen Ausprägung und Verzweigung keine Grenzen gesetzt. Jeder Artikel kann multidimensional im ERP-System gepflegt werden. Den jeweiligen Tochtergesellschaften werden automatisch genau die Ansichten gezeigt, welche sie benötigen.

Material Resource Planning sowohl zentral als auch individuell

Multisite ermöglicht es dem Konzern auch, seinen Materialbedarf zentral zu planen. Dies erfolgt ganz unabhängig davon, welche Firmen und Gesellschaften dahinter stehen. Je nach individueller Situation kann jede Beschaffung zentral oder firmenbezogen geplant werden. Auch eine interne Verteilung ist möglich, wie in Anwendungsfall 1 beschrieben.

Unterschiedliche Bestandseigentümer an Lagerort oder Lagerplatz

Dank der sehr ausgeprägten Multisite-Fähigkeit von Comarch ERP Enterprise lässt sich in diesem ERP-System eine breite Palette an Anwendungsfällen abdecken. So kann auch eine Konstellation abgebildet werden, bei der eine Firma an einem Lagerort - oder sogar an einem Lagerplatz - einen Artikel führt, dessen Bestand unterschiedlichen Eigentümern gehört. Fälle wie dieser lassen sich ganz einfach auf Materialbuchungsebene steuern.

Comarch ERP Enterprise

Comarch ERP passt sich den jeweiligen Situationen im Zielland oder der Zielregion an, um so die Wirtschaftlichkeit und Wettbewerbsfähigkeit eines Unternehmens zu garantieren. Durch vorausschauende Berücksichtigung von länderspezifischen Spezifikationen, ist effizientes Management garantiert. Die Mehrwährungsfähigkeit von Comarch ERP ermöglicht eine Eingliederung von bis zu drei Hauswährungen. Der Einsatz unterschiedlicher Wechselkursverwendungen (Geld-, Brief- und Mittelkurs; Gültigkeitsdatum mit Zeitpunkt) und unterschiedlicher Belegwährungen erlaubt ein nahezu uneingeschränktes internationales Agieren innerhalb eines Unternehmens.

Mehr zu Comarch ERP Enterprise

Multisite ERP System

Jetzt beraten lassen

Sie möchten mehr zu unseren ERP-Lösungen erfahren? Kontaktieren Sie uns.