Digitaler als der Rest beim Rechnungswesen?

Digitaler als der Rest beim Rechnungswesen?

Unternehmen können ihren Digitalisierungs-Status in einem Konfigurator testen und mit 200 deutschen Top-Unternehmen vergleichen


Den Digitalisierungsgrad des eigenen Rechnungswesens kann jedes Unternehmen nun in einem Online-Konfigurator nachvollziehen. Dies ermöglicht einen Vergleich mit 200 der 700 größten Unternehmen aus Deutschland. In einer groß angelegten Studie haben Fraunhofer IAO und Comarch diese Firmen zu ihrem Stand bei E-Invoicing befragt.

Auch angesichts der neuen EU-Verordnung, welche am 18. April 2019 in Kraft trat, fragen sich viele Unternehmen, ob ihre Prozesse bereits digital genug sind. Dies war der Stichtag für die Umsetzung der Richtlinie 2014/55/EU durch alle EU-Mitgliedstaaten. Diese Verordnung betrifft vor allem Unternehmen, welche Produkte oder Dienstleistungen für staatliche Stellen abrechnen.

In Sachen E-Invoicing ist die hiesige Unternehmenslandschaft noch sehr durchwachsen aufgestellt, wie die Studie zum „Papierlosen Büro“ von Fraunhofer IAO und Comarch zeigte. So ist z.B. die Rechnung auf Papier immer noch die zweithäufigste Art, Rechnungen zu stellen.

Status der Rechnungs-Digitalisierung im Onlinekonfigurator ermitteln und vergleichen

Auf den Fragen der Studie von Fraunhofer IAO und Comarch aufbauend kann nun in einem Schnellcheck der Stand jedes Unternehmens hinsichtlich der Digitalisierung des Rechnungswesens ermittelt werden. Auf der linken Seite des Bildschirms finden sich die Fragen, rechts liegt ein virtuelles Stück Papier. Nach jeder Antwort faltet sich das Papier entsprechend, so dass in Echtzeit ein Tier-Origami entsteht, das den Status in Sachen papierloses Büro zeigt und anhand eines Tieres versinnbildlicht: Von der langsamen Schildkröte über den flinken Hasen bis zum antreibenden Hai. Das jeweilige Ergebnis können die Teilnehmer dann mit der E-Invoicing-Studie „Papierloses Büro“ abgleichen und so die eigene Position im Gesamtmarkt verorten. In dieser Studie wurden die 700 umsatzstärksten Unternehmen in Deutschland ins Visier genommen, entsprechend groß ist auch deren jährliches Rechnungsvolumen.


Welche Vorteile werden erwartet und welche haben sich bewahrheitet?

Mit welchen Vorteilen rechnen die befragten Unternehmen hinsichtlich einer Systemeinführung? 67 der befragten 200 Unternehmen legten die von ihnen erwarteten Vorteile dar.


Erwartete Vorteile E-Invoicing Studie


137 Unternehmen setzen bereits E-Invoicing ein und gaben im Rahmen der Studie an, welche Verbesserungen sie nach der Einführung verzeichnet haben.

Verbesserungen E-Invoicing-Studie


Über den Onlinekonfigurator

In einem Onlinekonfigurator kann jeder Rechnungsspezialist jetzt testen, wie die eigene Rechnungsabteilung aufgestellt ist und wo die internen Prozesse im Vergleich mit ähnlichen Unternehmen verortet sind.

Testen Sie sich jetzt: https://invoicing-origami.comarch.de/



Über die Studie „Papierloses Büro und E-Invoicing in Deutschlands Top-700-Unternehmen“

Für die Studie „Papierloses Büro und E-Invoicing in Deutschlands Top-700-Unternehmen: Status Quo, Pain Points und Erfolgsfaktoren“ hat Comarch zusammen mit dem Fraunhofer-Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation (IAO) 200 der 700 größten Unternehmen in Deutschland befragt und die Ergebnisse analysiert.


Die Studie steht hier zum Download bereit:
https://www.comarch.de/service-und-support/whitepaper-und-webcasts/e-invoicing-studie-von-fraunhofer-iao-und-comarch


Wie stehen Sie zu E-Invoicing? Wie weit ist Ihr Unternehmen? Welche Erfahrungen haben Sie mit digitaler Rechnung gemacht? Schreiben Sie es in die Kommentare!

Author

Alexander Klötzke

Business Development Manager

Alexander Klötzke ist Experte für E-Invoicing. Er war bei zahlreichen Projekten bei namhaften Kunden live dabei und begleitete dabei sowohl internationale Konzerne als auch rein deutschsprachige Projekte. Daher kennt er sowohl die Management-Perspektive als auch technische Details des E-Invoicings.

Comments

Add comment

Ähnliche Artikel zu folgenden Themen

Sie möchten sich noch tiefer in das Thema einlesen?

Sie möchten mit weiteren ähnlichen Artikeln, Whitepapern, Webcasts und mehr rund um die spannende Welt der Digitalisierung versorgt werden? Dann füllen Sie ganz einfach unser Kontaktformular aus.