METRO SYSTEMS optimiert Datenaustausch mit EDI

METRO SYSTEMS optimiert Datenaustausch mit EDI

Dresden, 11. August 2016 – METRO SYSTEMS – der interne IT-Dienstleister der METRO GROUP, der alle zur Einzelhandelsgruppe gehörigen Unternehmen (wie real,- und METRO/MAKRO Cash&Carry) in allen IT-bezogenen Aspekten betreut und deren IT-Infrastruktur verwaltet, hat sich für Comarch EDI als neues EDI-Produkt entschieden. Im Zuge des Projekts wurde die gesamte EDI-Kommunikation von 234 Hypermärkten und mehr als 20.000 Vertriebspartnern in 24 Ländern weltweit auf die Plattform Comarch EDI migriert.

 

METRO hat sich aufgrund besserer Geschäftschancen für die Migration auf die fortgeschrittene EDI-Lösung von Comarch entschieden, die das zuvor im Unternehmen eingesetzte Tool ablöst. Hauptziel des Wechsels war die Optimierung der Zusammenarbeit zwischen Lieferanten und deren ERP-Systemen. Die Lösung Comarch EDI stellt Informationen über Bestellungen, Sendungen und Warenempfangsbestätigungen bereit, verfügt über das Modul EDI Invoicing und kann mit anderen, von Lieferanten genutzten EDI-Lösungen integriert werden. Zudem garantieren elektronische Dokumente die Sicherheit bei der Datenübertragung und unterbinden Fehler durch manuelle Dateneingabe. Der deutliche Vorteil von Comarch EDI ist die Reduzierung von Papierdokumenten und die damit verbundene Reduzierung von Betriebskosten. 

„Die Mitarbeiter in unseren Märkten stehen mit zahlreichen Lieferanten in Kontakt und lösen pro Tag mehrere Hundert Bestellungen aus. Deshalb ist Kontinuität und Effizienz im Dokumentenaustausch mit Lieferanten so wichtig, insbesondere wenn sich die ausgetauschten Dokumente auf Bestellungen beziehen, die innerhalb weniger Stunden desselben Tages realisiert werden. Für Fehler oder Missverständnisse gibt es keinen Platz. Die Verarbeitung von Papierdokumenten wäre extrem schwierig zu koordinieren, zeitaufwändig und problematisch – deshalb hatten wir bereits eine EDI-Lösung im Einsatz. Die Lösung Comarch EDI hat die Geschäftskommunikation von METRO SYSTEMS mit den Lieferanten deutlich verbessert. Darüber hinaus ermöglicht sie uns eine schnellere Entscheidungsfindung sowie angemessene Reaktionen auf die veränderliche Geschäftsumgebung“, so Gabriele Timm, Provider Management Officer bei METRO SYSTEMS GmbH.

Comarch EDI garantiert die Fehlerfreiheit des Datenstroms zwischen der METRO GROUP und ihren Lieferanten. Gleichzeitig ermöglicht das System die Integration aller in verschiedenen Datenquellen und Prozessen verwendeten Formate wie EDIFACT, Flat File, WebEDI und Classic EDI und wandelt das Dokumentenformat in ein für die Partner geeignetes Format und die Formate der Partner in das von METRO verwendete Format um. Das System bringt den Anwendern zahlreiche Vorteile, wie bspw. die Automatisierung von Fehlerbearbeitungsprozessen, wodurch die Fehlerquote in der Kommunikation zwischen Anwendungen, die durch manuelle Dateneingabe verursacht war, drastisch gesenkt werden konnte. Im Zuge des Projekts wurde zudem das Modul Comarch EDI Tracking eingeführt, mit dem sich der Status von verarbeiteten Dokumenten anzeigen lässt und das zur Überprüfung der Kompatibilität der verarbeiteten Dokumente mit der Gesamtübersicht der Bestellungen sowie des Eingangsdatums der Bestellung beim Lieferanten genutzt wird.

Derzeit integriert das System die Kommunikation zwischen 234 Märkten und mehr als 20.000 Vertriebspartnern in 24 Ländern weltweit. Darüber hinaus können dank der Flexibilität der Plattform jederzeit neue Dokumentenarten und neue Partner aufgenommen werden. Den Anwendern von Comarch EDI bei der METRO GROUP steht 24/7-Support zur Verfügung.

„Wir sind stolz auf unsere Partnerschaft mit METRO SYSTEMS und darauf, dass ein international tätiges Unternehmen auf die Lösungen von Comarch setzt. Durch die gut organsierte Zusammenarbeit zwischen den Mitarbeitern von METRO SYSTEMS und den Experten von Comarch EDI konnten alle EDI-Verbindungen zwischen der METRO GROUP und ihren Geschäftspartnern auf effiziente Weise vom bisherigen EDI-Anbieter auf Comarch EDI migriert werden“, führt Tomasz Spłuszka, Business Development Director für Comarch EDI, aus. „Derzeit erbringen wir Managed EDI Services und sind damit verantwortlich für die täglichen Betriebsabläufe der EDI-Plattform, die für die METRO GROUP und ihre Geschäftspartner im Einsatz ist.“

 

Über METRO SYSTEMS

METRO SYSTEMS erbringt IT-Dienstleistungen und verwaltet die IT-Systeme für die METRO GROUP (insbesondere für METRO/MAKRO Cash&Carry, real,- und andere Vertriebslinien). Die METRO Group ist eines der größten und bedeutendsten internationalen Groß- und Einzelhandelsunternehmen. Das Unternehmen beschäftigt 250.000 Mitarbeiter und erwirtschaftete im Geschäftsjahr 2013/14 einen Umsatz von rund 63 Mrd. Euro. Das Unternehmen ist mit rund 2.200 Verkaufsstellen in 30 verschiedenen Ländern präsent.

Weitere Informationen unter:

https://www.metrogroup.de/en/company/service-companies/systems

 

Über Comarch EDI

Comarch EDI ist eine sichere, Cloud-basierte B2B-Plattform für elektronische Kommunikation und Transaktionen, die auf Supply-Chain-Lösungen spezialisiert ist. Sie unterstützt weltweit Unternehmen dabei, ihre Geschäftsbeziehungen schneller, besser und nachhaltiger zu gestalten.
Bei EDI als Service wird höchste Sicherheit gewährleistet, WEBEDI als Lieferantenportal ermöglicht eine flexible Anbindung. E-INVOICING dient der schnellen und sicheren Übertragung von Rechnungen und ihrer Archivierung. COMARCH EDI TRACKING macht das Nachverfolgen und Prüfen von Verläufen einfach. Zudem ist COMARCH EDI ARCHIVE IDW-PS880-zertifiziert und somit rechtssicher bei Wirtschaftsprüfungen. Mit COMARCH EDI BI steht auch eine BI-Komponente zur Verfügung, um Infos auszuwerten und zu teilen. Auf Comarch EDI vertrauen zahlreiche Kunden wie REWE, METRO, Sony, Osram oder Shell.

Weitere Informationen finden Sie hier: Comarch EDI

 

Über Comarch

Comarch ist ein weltweit aktiver Spezialist für IT-Lösungen mit über 5.300 Mitarbeitern in 27 Ländern. Das Portfolio umfasst z.B. Business-Software für große und mittelständische Unternehmen (ERP, Finanzen, CRM, BI, EDI, DMS/ECM) und IT-Infrastruktur, Hosting- und Outsourcing-Services. Auch in Bereichen wie Healthcare, Telekommunikation, Banking & Versicherungen stellt Comarch umfassende Lösungen bereit. In Deutschland, Österreich und der Schweiz verfügt Comarch über 12 Standorte.

Weitere Informationen unter: www.comarch.de

Ihr Ansprechpartner

Klaus Lechner
PR Manager
Riesstraße 16
80992 München

Tel.: +49 (89) 14329-1229
Klaus.lechner@comarch.de