Wie Sie durch Loadbalancing maximale Anwendungsagilität und Kontrolle erreichen

Interview mit Angelo Camboni von Kemp zum Impulstag Digitalisierung am 05.11. in Köln

Der Experte Angelo Camboni, Enterprise Sales Manager bei Kemp, spricht über die Möglichkeiten des Loadbalancing. Er ist beim Impulstag Digitalisierung am 05.11. in Köln als Sprecher vor Ort und wird dort u.a. mit Bernd Albrecht von IBM Deutschland, Karsten Keil von Schnellecke Logistics, Joerg Heidrich von Heise Medien und Christoph Rossa von CenturyLink Communications umfangreiche Einblicke in bisherige Erfahrungen geben. Melden Sie sich gleich an:
https://www.comarch.de/service-und-support/events-und-webinare/comarch/impulstag-koeln/


Wie sind in Deutschland aktive Unternehmen in Sachen IT-Infrastruktur aufgestellt?


Angelo Camboni: „Prinzipiell recht gut, wobei sich das auf die Kernbereiche bezieht. Neuerungen wie zum Beispiel im Bereich Loadbalancing (eine Insel im komplexen Netzwerk) werden aufgrund von Informationsmangel und Manpower oft übersehen.“


Worin liegen die Herausforderungen bei Application Delivery Controller (Loadbalancer)?


Angelo Camboni: „Heute geht es nicht mehr einfach darum, IP-Pakete im Netz vernünftig zu balancen. Heute geht es um maßgeschneiderte, den Anforderungen angepasste, Lösungen. Heute will man wissen: was macht mein Dienst? Läuft die Application / Dienst, Automatisierte Healthchecks, Reporting in jeder Art und Weise, Monitoring anderer Hersteller in einer hybriden Umgebung. Einfache und schnelle Bereitstellung, Skalieren nach oben und unten, Dev Ops und Go to Market beschleunigen. Auf jede Anforderung schnell reagieren zu können. Und zu guter Letzt API’s die es möglich machen, schnell Kundenprofile einzuspielen. Zu wissen was da tatsächlich passiert.“


Was sind die Vorteile, wenn diese Loadbalancer optimal funktionieren?


Angelo Camboni: „Die Standard-Beschaffungswege entfallen, Klare und planbare Budgetverwaltung, Granulares Monitoring, genaue Messungen der jeweiligen Dienste und Kunden, Aufgrund von Trends vorab reagieren zu können, Zentrales Monitoring und Steuerung der gesamten Umgebung, egal ob on Premise im DC oder in der Cloud. Segmentierbare Wartung, keinerlei Überprovisionierung, Customizing-Lösungen für jede Anwendung, Jeder Dienst redundant, jedwede Art von Cluster möglich und natürlich ein 24/7 Herstellersupport. Kein Nachkauf von Subscription mehr nötig, kein End of Life oder end of Service mehr.“


Melden Sie sich gleich an für den Comarch Impulstag Digitalisierung:
https://www.comarch.de/service-und-support/events-und-webinare/comarch/impulstag-koeln/


Eindrücke von letzten Impulstag Digitalisierung im Juni sehen Sie hier:





Über den Veranstalter

Comarch ist ein weltweiter Anbieter von IT-Lösungen (ERP, E-Invoicing, IoT, ICT, Financials, Cloud-Lösungen u.v.a.) für den Mittelstand, größere Unternehmen, kleine Betriebe, Banken & Versicherungen, Telekommunikation sowie Healthcare. Über 6.000 Mitarbeiter sind rund um den Globus in zahlreichen Ländern im Einsatz. Dank hoher Investitionen in Forschung und Entwicklung bietet Comarch ein umfassendes Spektrum innovativer IT-Lösungen, welche bei Kunden und Analysten einen hohen Stellenwert genießen.

Comments

Add comment

Ähnliche Artikel zu folgenden Themen

Sie möchten sich noch tiefer in das Thema einlesen?

Sie möchten mit weiteren ähnlichen Artikeln, Whitepapern, Webcasts und mehr rund um die spannende Welt der Digitalisierung versorgt werden? Dann füllen Sie ganz einfach unser Kontaktformular aus.