Comarch implementiert EDI-Plattform bei La Redoute

München, 29.07. 2019 – Im Rahmen seiner Entwicklungsstrategie hat sich der französische Einzelhändler La Redoute für Comarchs EDI-Plattform entschieden, um damit die Überwachung seiner Streckengeschäftsprozesse entlang der Lieferkette zu optimieren. Die Plattform ermöglicht dem Unternehmen eine effektivere Verfolgung der Auftragsabwicklung – von der Auftragserteilung bis hin zum Versand und der Abrechnung. La Redoute.fr ist die größte Shopping-Website für Bekleidung und Wohnaccessoires in Frankreich mit über 10 Millionen aktiven Kunden in mehr als 20 Ländern.


Das Projekt verfolgt primär das Ziel, die Zuverlässigkeit und Qualität von übermittelten Daten bei der Abwicklung der Lieferantenaufträge sicherzustellen. Zuvor kam es beim Datenaustausch mitunter zu vielen Fehlern oder Unregelmäßigkeiten, die für La Redoute und seine Lieferanten die Rückverfolgbarkeit von Aufträgen erschwerten. Dies wirkte sich äußerst negativ auf die Qualität des Kundenservice sowie die Geschäftstätigkeit aus.

Austausch von über 80.000 Dokumenten pro Monat

Das Projekt wurde im Jahr 2018 gestartet und umfasst sowohl die technische Migration als auch die Anbindung von Partnern. Es werden insbesondere Bestellungen, Bestellantworten und Liefermeldungen übermittelt. Auch Rechnungsnachrichten sollen demnächst eingeführt werden. Derzeit werden jeden Monat mehr als 80.000 Dokumente über die Plattform ausgetauscht. Das Projekt wird gegenwärtig in Frankreich, Belgien und der Schweiz implementiert und gewinnt bald noch mehr an Fahrt, wenn es in weiteren Ländern, in denen La Redoute tätig ist, eingeführt wird.


„Die Inbetriebnahme erfolgte im Juni 2018. Es war uns sehr wichtig, La Redoute eine stabile EDI-Plattform bereitzustellen, die den Zielen und Qualitätsansprüchen des Unternehmens gerecht wird. Kurz nach dem Start des Projekts können wir sagen, dass wir unsere Zielsetzungen erreicht haben. Es ist tatsächlich ein Gemeinschaftsprojekt, bei dem wir laufend zusammenarbeiten, um neue Vertragspartner anzubinden und die Plattform für andere Länder zu erweitern“, so Matthieu Roussel, Betreuer für Großkunden von Comarch.


„Während der gesamten Zeit des Projekts ging das Team von Comarch stets auf unsere Anforderungen ein und berücksichtigte sämtliche Einschränkungen, die sich aufgrund der Spezifität unseres Sektors ergeben. Sie waren zudem sehr engagiert, alle unsere Erwartungen zu erfüllen, und arbeiteten stets an dem Ziel, den Service zu optimieren. Damit haben Sie ein hohes Verantwortungsbewusstsein bewiesen, was wir sehr zu schätzen wissen“, erzählt Mathieu Blampain, IT-Projektmanager bei La Redoute.

Über La Redoute

La Redoute ist ein französisches E-Commerce-Unternehmen, das auf Bekleidung und Dekoration spezialisiert ist. Der Konzern vertreibt und liefert seine Produkte erfolgreich sowohl in Frankreich als auch im Ausland und stellt seinen Kunden dabei hochwertige Dienstleistungen bereit. La Redoute.fr ist die größte Shopping-Website für Bekleidung und Wohnaccessoires in Frankreich, die von durchschnittlich neun Millionen Einzelbesuchern im Monat genutzt wird. Der Online-Vertrieb macht über 85 % vom Umsatz des Unternehmens in Frankreich aus. Die Marke steht auch über Smartphone- und Social-Media-Apps zur Verfügung. Durch seine Geschäftstätigkeit in mehr als 20 Ländern hat La Redoute mittlerweile über 10 Millionen aktive Kunden in der ganzen Welt.


Weitere Informationen über La Redoute: https://www.laredoute.fr/

Über Comarch

Comarch ist ein international tätiger Softwareanbieter, der eigene IT-Produkte bereitstellt und integriert. Das Unternehmen wurde im Jahr 1993 gegründet und realisiert weltweit Projekte für führende Markenfirmen in den wichtigsten Wirtschaftssektoren, darunter Handel, Fertigung, Telekommunikation, Finanzen, Banken, Versicherung, Dienstleistungen, Infrastruktur, öffentliche Verwaltung und Gesundheitswesen, sowie im Bereich der kleinen und mittelständischen Unternehmen. Zehntausende bekannter Marken aus über 100 Ländern auf sechs Kontinenten haben bereits von Comarchs Dienstleistungen profitiert. Zu diesen Unternehmen gehören u. a. Heathrow Airport, BP, Carrefour, Heineken, Goodyear, Pepsi, Vodafone, T-Mobile, Telefónica, E-Plus, KPN oder MTS, BNP Paribas Fortis, Alior Bank SA (Carlo-Tassara-Gruppe), Allianz, Aviva, AXA, Banque Populaire des Alpes, BRE Bank, BZ WBK (Santander-Gruppe), CitiFinancial (Citigroup), Delta Lloyd Life, Deutsche Bank PBC und ING Insurance.
In den Rankings von IT-Analysten, z. B. bei Gartner, Truffle 100, TOP 200 „Computerworld“, IDC und dem EU Industrial R&D Investment Scoreboard, wird Comarch weit oben eingestuft. Comarch investiert jedes Jahr 15 % seiner Einnahmen in innovative Produkte. So beliefen sich die Ausgaben für Forschung und Entwicklung im Jahr 2018 auf rund 43 Millionen Euro Derzeit beschäftigt der Konzern über 6.000 Fachleute an mehr als 90 Standorten in über 30 Ländern – von Japan über Europa bis Chile.

Weitere Informationen über Comarch: https://www.comarch.de/

Ihr Ansprechpartner

Klaus Lechner
PR Manager
Riesstraße 16
80992 München

Tel.: +49 (89) 14329-1229
Klaus.lechner@comarch.de