Business Intelligence: Was passiert mit Daten aus Industrie 4.0?

Business Intelligence: Was passiert mit Daten aus Industrie 4.0?

München, 13. Oktober 2016 – Mit Business Intelligence (BI) lassen sich laufend alle Prozesse auswerten und die richtigen Entscheidungen für die Zukunft prognostizieren. Die Comarch BI Standard-Cubes sind Datenquelle der Auswertungen und Analysen und legen damit den Grundstein für eine professionelle interne Datenanalyse.

 

Die Modellierung und der Strukturabbau dieser Standard Cubes basieren auf den Erfahrungen aus Business-Intelligence-Projekten bei unterschiedlichen Kunden in verschiedenen Branchen. Mit dieser modernen Technologie lassen sich die zahlreichen nicht prozessrelevanten Daten, die nicht in Comarch ERP fließen, sondern von der IoT-Plattform abgefangen werden, auswerten. Dabei stellt Business Intelligence einem Unternehmen zahlreiche Werkzeuge wie Analysen, Berichte und Balanced Scorecards zur Verfügung, mit denen es seine Geschäftstätigkeit optimieren, höhere Umsätze erzielen sowie Engpässe rechtzeitig erkennen und eliminieren kann. Bei Comarch BI sind Berichte und Dashboards per Drag & Drop-Technologie schnell und einfach erstellbar. Eine Mitwirkung anderer Abteilungen ist nicht erforderlich. Damit sind Informationen aus der IoT-Plattform, mit denen sich der Prozess weiter optimieren ließe, für jeden Comarch-BI-Nutzer immer sofort verfügbar.

 

Generation 4.0 der Visualisierung: Mit 1-Klick-Einblick

Die komplexe Kommunikation der Maschinen bei IoT und Industrie 4.0 wird mit Comarch BI mit visuellen Elementen strukturiert und übersichtlich gemacht. So helfen Diagramme, Indikatoren, Kennzahlen und Tabellen, die Geschäftszahlen schnell und einfach zu analysieren und zu interpretieren. In der neuesten Generation ergänzen Map-Ansichten das BI-Auswertungsportfolio.

 

Über Comarch BI

Comarch BI (Business Intelligence) verschafft Unternehmen eine Informationsvorsprung durch zahlreiche Werkzeuge wie Analysen, Berichte oder Balanced Scorecards, mit denen sich die Geschäftstätigkeit optimieren, höhere Umsätze erzielen sowie Engpässe rechtzeitig erkennen und eliminieren lassen. Zu den Highlights des webbasierten, mobilen und mehrsprachigen Comarch BI zählen Standard Cubes, flexible Berichte und Dashboards sowie die schnelle Implementierung. Viele Unternehmen wie BP oder der Schweizer Mittelständler Flumroc setzen Comarch BI ein, um den Informationsfluss zu gewährleisten.

Weitere Informationen finden Sie hier: Comarch BI

 

Über Comarch

Comarch ist ein weltweit aktiver Spezialist für IT-Lösungen mit über 5.300 Mitarbeitern in 27 Ländern. Das Portfolio umfasst z.B. Business-Software für große und mittelständische Unternehmen (ERP, Finanzen, CRM, BI, EDI, DMS/ECM) und IT-Infrastruktur, Hosting- und Outsourcing-Services. Auch in Bereichen wie Healthcare, Telekommunikation, Banking & Versicherungen stellt Comarch umfassende Lösungen bereit. In Deutschland, Österreich und der Schweiz verfügt Comarch über 12 Standorte.

Weitere Informationen unter: www.comarch.de

Ihr Ansprechpartner

Klaus Lechner
PR Manager
Riesstraße 16
80992 München

Tel.: +49 (89) 14329-1229
Klaus.lechner@comarch.de