Mobile Kasse für großes Warenangebot

Webshop und Filialen mit Omnichannel-Lösung vernetzt

 
Der Kunde

Umgesetzt wurde dieses konkrete Anwendungsbeispiel für das Unternehmen Obag, das von seinem italienischen Hauptsitz Pawda aus immer stärker international expandiert ist, unter anderem auch in den deutschsprachigen Raum. Mittlerweile ist Obag eines der führenden Unternehmen auf dem Markt der konfigurierbaren Produkte, von Oclock-Uhren über Obag-Taschen bis hin zu Sonnenbrillen und Schuhen.

 

Ziel

Bei allen Produkten von Obag lassen sich einzelne Elemente so kombinieren, dass ein individuelles, dem Kundenwunsch entsprechendes Endprodukt kreiert wird. Die Nachfrage nach dieser Art von Produkten ist auch in Deutschland erheblich gestiegen. Das hat bei Obag zu einer rasanten Erweiterung des deutschen Filialnetzes geführt – mit Shops in Berlin, München, Stuttgart und vielen weiteren Städten. Ziel war nun die Einführung eines Omnichannel-Konzeptes, welches die Einkaufswünsche der Kunden gemäß ihren Erwartungen und Vorlieben bedient, darunter Cross-Channel-Einkäufe. So sollte neuen Kundenwünschen Rechnung getragen werden und das Einkaufserlebnis ebenso individualisiert werden wie die Produkte, die OBAG anbietet.

Lösung

Mit Comarch ERP und Comarchs Kassenlösungen wurde diese Omnichannel-Strategie umgesetzt. Dabei steuert das ERP-System den Bestellprozess zentral – Webshop und Stationärgeschäfte wurden dort vernetzt. Eine Click-and-Collect-Lösung ermöglicht es den Kunden von Obag, Waren online zu bestellen und anschließend in einem stationären Geschäft abzuholen. Dank Online-Zugriff auf die realen Lagerbestände kann der Kunde die Verfügbarkeit eines bestimmten Artikels in den einzelnen Filialen nachprüfen. Mit diesen Zusatzfunktionen können Kunden vor dem Besuch einer Filiale im Webshop stöbern, prüfen, ob der gewünschte Artikel in der Filiale vorrätig ist und sich noch weitere Waren online direkt in das Geschäft in ihrer Nähe schicken lassen. Und auch beim Einkauf in der Filiale selbst verläuft der Kunden-Service bequemer und reibungsloser - sowohl für den Verkäufer als auch für den Käufer.

Moderne Kassen mit Barcode-Scannern
Dazu wurden mit Comarch POS moderne, intuitive Verkaufsterminals an Comarch ERP angebunden. Durch den Einsatz von Barcode-Lesegeräten kann Obag seine Kunden noch schneller bedienen. Das Scannen der Barcodes von Artikeln und die Verarbeitung der Informationen erfolgt in Echtzeit, so dass ein Dokument mit vielen Artikeln in wenigen Sekunden erstellt wird. Die Obag-Mitarbeiter können das Interface des Verkaufsterminals vollständig selbst konfigurieren. Die Anordnung der Schaltflächen und ihrer Farben lässt sich je nach Bedarf modifizieren. Darüber hinaus kann die Management-Ebene festlegen, welche Funktionen für welche Gruppen von Mitarbeitern verfügbar sind. So wird sichergestellt, dass unbefugte Mitarbeiter keinen Zugriff auf erweiterte Funktionalitäten erhalten.

Mobile Verkaufsterminals gerade bei großem Warenangebot bewährt
Zudem wurde als mobile Kassenlösung Comarch mPOS bei Obag eingeführt. Alle Kassen-Funktionalitäten sind auch über dieses mobile Verkaufsterminal für die Mitarbeiter verfügbar. Das vereinfacht und beschleunigt den Verkaufsprozess. Besonders vorteilhaft ist die mobile Kasse für Filialen mit einem großen Warenangebot.So ist es für die Kunden nicht nötig, alle Artikel an die Kasse zu bringen, sie können an Ort und Stelle oder direkt am Ausgang bezahlt werden.

Mehrwerte durch Business Intelligence und Multisite
Mit der Business-Intelligence-Lösung Comarch BI kann Obag die gesammelten Daten vollständig auswerten und verwenden. Hierbei erhält das Management nicht nur vordefinierte Berichte und Management-Dashboards für den laufenden Überblick über die Unternehmenssituation, sondern vor allem die Möglichkeit jederzeit zweckspezifische Analysen basierend auf den Daten aus dem Comarch ERP-System zu erstellen. Was Comarch ERP von den andere marktüblichen Systemen unterscheidet, ist die Multisite-Funktionalität, dank der sich mehrere Unternehmen in einem System verwalten lassen. So können alle Unternehmen innerhalb der Holding-Gruppe zentral geführt führen und jeweils getrennt verwaltet werden. Die Firma Obag, die aus zwei eigenständigen Gesellschaften besteht, nutzt diese Funktionalität in der täglichen Arbeit.

Ausblick

Mit den eingeführten Lösungen kann Obag die Einkaufswünsche siener Kunden individuell erfüllen. Dabei ist die Lösung so flexibel, dass sie bei Bedarf um weitere Kanäle, Filialen, Länder oder Gesellschaften ergänzt werden kann.

Nutzen

Omnichannel

Kanalübergreifendes Einkaufen realisert

Mobilität

Mobile Kassen hilfreich u.a. bei großen Verkaufsflächen und umfassendem Produktangebot

Schnelligkeit

Keine langen Warteschlangen

Kontrolle

Überblick und Prognosen in Business Intelligence


Angewendete Lösungen


Jetzt beraten lassen

Sie möchten mehr zu unserem Lösungsportfolio für den Einzelhandel erfahren?

Kontaktieren Sie uns!