Mobiles Bezahlen

Verwaltung aller Bezahlanbieter in einem System

 
Der Kunde

Kunde in diesem Anwendungsfall die familiengeführte Einzelhandelskette Auchan Retail, die heute weltweit tätig ist. Mit einem Umsatz von 51,2 Mrd. Euro nutzt die Gruppe alle Formate des Lebensmittelhandels: von Hypermarkt und Onlineshop über Drive-in und Supermarkt bis zum Convenience Store. Aktuell findet sich Auchan Retail auf den vorderen Plätzen der weltgrößten Lebensmittelhändler.

 

Ziel

Da Kunden heute auch beim Bezahlen ihrer Einkäufe mit ganz neuen Erwartungen an den Einzelhandel herantreten, wollte Auchan dieser Entwicklung Rechnung tragen und entsprechende Angebote für mobiles Bezahlen umsetzen. Ziel war die Implementierung verschiedener Prozesse und Schnittstellen für jede Art von POS (Kasse, selbsttätiges Scannen, mit und ohne Barcode- oder QR-Codescanner) und Mobile-Payment-Anbieter.

Projekt

Um mobiles Bezahlen zu ermöglichen, wurde mit Comarch Payment Hub eine zentrale Schnittstelle für die Abwicklung mobiler Zahlungen implementiert. Sie ist mit jedem POS-System und jedem Mobile-Payment-Anbieter kompatibel. Die Lösung Comarch Payment Hub ermöglicht es Auchan, bargeldlose Zahlungen auch ohne Kartenlesegerät abzuwickeln. Die Kommunikation zwischen dem POS und der mobilen Bezahlanwendung des Kunden erfolgt dabei über das Einscannen eines Barcodes oder QR-Codes bzw. durch Eingeben der Telefonnummer.

Kunden können somit ihr Smartphone verwenden, um im Geschäft, in der App oder online zu bezahlen. Wünscht der Kunde von Auchan eine mobile Bezahlung in der Filiale, so wählt der Kassierer den Mobile-Payment-Modus direkt am POS aus. Nun scannt er den Barcode scannen, welcher auf dem Mobiltelefon des Kunden angezeigt wird. Dieser Code dient zur Authentifizierung am POS und wird von der mobilen Anwendung des jeweiligen Zahlungsanbieters ausgegeben. Auf seinem Mobiltelefon wird der Kunde nun aufgefordert, die Zahlung zu bestätigen. Sobald die Zahlung vom Kunden bestätigt wurde, erhält der Kassierer eine Nachricht. Mit diesem mehrstufigen Prozess wurden die beiden Ziele erreicht, den Prozess sowohl einfach und schnell als auch sicher zu gestalten.

Die zentrale Frage, die sich nun aber bei einer großen Anzahl an Verkaufsstellen mit Kassen stellt, betrifft die Umsetzung. Diese muss innerhalb einer annehmbaren Zeitspanne und ohne Auswirkungen auf den Betrieb des vorhandenen Systems möglich sein. Daher arbeitet Comarch Payment Hub in einem Middleware-Modell und bildet die Schnittstelle zwischen den verschiedenen bestehenden Zahlungssystemen und den Zahlungsdienstleistern. Bei Einsatz von Comarch Payment Hub können Kunden über Zahlungsdienste wie Resto Flash, Check Cadhoc, BPCE, PayPal, Apple Pay, Samsung Pay, Android Pay, WeChat oder Lyf Pay bezahlen. Um Kompatibilität mit allen POS zu gewährleisten wurden die Benutzerschnittstellen in Webtechnologie entwickelt.

Ausblick

Basierend auf Webtechnologie ist die Lösung offen für weitere Funktionen und Einsatzmöglichkeiten sowie für neue Geräte wie Fingerabdruckscanner.

Nutzen

Customer Experience

Erfüllen der Kundenerwartungen

Mobilität

Mobiles Bezahlen

Sicherheit

Bestätigung der mobilen Zahlung durch den Kunden

Kundenbindung

Einheitlicher Ansatz, in dem auch Kundenbindungsmaßnahmen berücksichtigt sind


Jetzt beraten lassen

Sie möchten mehr zu unserem Lösungsportfolio für den Einzelhandel erfahren?

Kontaktieren Sie uns!