Die Firma Weitkowitz hat als einer der führenden deutschen Hersteller von Kabelschuhen und Presswerkzeugen mit einem neuen Leitstand von Comarch ERP die Produktivität  in der Fertigung nochmals gesteigert. Noch schneller und kundenorientierter zu produzieren ist eines der Ziele, die die Weitkowitz GmbH mit den neuen Funktionalitäten aus  Comarch ERP umsetzt.

Die neue Dispo-App wird die Materialbedarfsplanung noch transparenter und übersichtlicher gestalten.  Der neue Leitstand visualisiert die Verkettung und Vernetzung der Produktionskette und sorgt für zentrale Steuerung. Das Modul Behältersteuerung unterstützt den eigentlichen Produktions-Workflow in jeder Stufe des Fertigungsprozesses. 

Von dieser Weiterentwicklung profitiert das mittelständische Unternehmen aus Peine ganz besonders. Als Sonderanwendung hat Comarch sie speziell für den Weitkowitz-Materialfluss entwickelt. Via Scannummern kann nun jederzeit  zentral im ERP geprüft werden, wieviel Teile in welchem Behälter aktuell an welcher Stelle durch den Fertigungsprozess fließen.  So können die Effizienz in der Produktion gesteigert und Stillstandzeiten vermieden werden. 

Ähnlich positive Effekte hat auch der Einsatz der neuen  Dispositions-App eines Partners erzeugt. Auch diese Lösung wurde auf die Bedürfnisse von Weitkowitz zugeschnitten und ermöglicht, auch auf kundenindividuelle Anforderungen zielgerichtet zu reagieren. Positiver Effekt war eine signifikante Erhöhung der Liefertreue, welche sich jetzt auf 98 Prozent in allen Bereichen eingependelt hat.

„Mit Comarch ERP und der Erweiterung in Richtung Industrie 4.0 kann Weitkowitz seinen Kunden auch in Zukunft ganz nach Wunsch höchste Qualität bereitstellen. Gerade wenn man wie wir über mehrere Arbeitsschritte mit verschiedenen Maschinen produziert, sind Vernetzung und Transparenz besonders wichtig für eine effiziente Produktion“, sagt Florian Schomburg, Leiter Produktionslogistik von Weitkowitz.

Weitkowitz hat sich für Comarch ERP entschieden, um die Herstellung und Vertrieb eines breiten Sortiments an Spezialprodukten für die Automobil- und Elektroindustrie zu optimieren. Seit 2006 stellt sich die Softwareunterstützung mit der neuen Windows-Server-Architektur sowie mit über 60 Comarch ERP-Lizenzen bei dem überdurchschnittlich wachsenden Unternehmen sehr positiv dar.

„Weitkowitz hat heute industrielle Prozesse, die von der Kundenanfrage über eine flexible Fertigung und Logistik bis zum After-Sales-Service reichen. Die Anforderungen unserer Kunden steigern sich stetig, vor allem im Hinblick auf die zeitlichen Abläufe. Alles wird schnelllebiger. Hierbei ist es wichtig, auf ein System zu setzen, das alle Prozesse integriert und transparent darstellt. Comarch ERP/ Financials bietet hier alle Funktionalitäten, die unsere Anforderungen erfüllen. Dies zeigt sich vor allem im Automotive-Geschäft. In Zukunft werden wir verstärkt auf die Visualisierung der Prozesse, sowie die Integration von neuen Kommunikationsmedien zur Vertriebsunterstützung setzen", führt der Geschäftsführer Jürgen Oesterreich weiter aus.

Mehr über die ERP-Lösung erfahren Sie auf der Produktseite über Comarch ERP Enterprise: https://www.comarch.de/produkte/erp/cee/

Mehr über Weitkowitz erfahren Sie auf der Firmenwebsite: www.weitkowitz.de

Comments

Add comment

Demo Comarch DMS

Ein wichtiger Teil der Digitalisierung ist auch Dokumentenmanagement. Unser Comarch DMS können Sie jetzt als kostenfreie Demo ansehen.

Sie möchten sich noch tiefer in das Thema einlesen?

Sie möchten mit weiteren ähnlichen Artikeln, Whitepapern, Webcasts und mehr rund um die spannende Welt der Digitalisierung versorgt werden? Dann füllen Sie ganz einfach unser Kontaktformular aus.