Verbesserte Steuerung des Netzbetriebs dank universellen Fehlermanagements

Telefonica

Telefónica Germany GmbH & Co. OHG gehört zu Telefónica Europe und ist Teil des spanischen Telekommunikationskonzerns
Telefónica S.A. Das Unternehmen stellt Privat- und Geschäftskunden in Deutschland umfangreiche Postpaid- und Prepaid- Produkte sowie innovative mobile Datendienste auf Basis von GPRS- und UMTS-Technologie bereit. Des Weiteren bietet der integrierte Kommunikationsdienstleister DSL-Festnetztelefonie und Highspeed- Internet an. Telefónica Europe zählt etwa 49 Millionen Mobilfunk- und Festnetzkunden in Großbritannien, Irland, Tschechien, der Slowakei und Deutschland.

Die Lösung

  • Das System Comarch Inventory Management liefert die Basis für andere Module, die mit den in dieser Datenbank erfassten Daten arbeiten. Es wurde für die Speicherung der kompletten Daten von Netzwerkressourcen entwickelt. Über ein integriertes Netzwerk-Reconciliation-Modul hält Comarch Inventory Management die Daten bei Änderungen im Netzwerk aktuell.
  • Die Konfiguration der Netzwerkelemente in der O2-Infrastruktur in Deutschland erfolgt mit Hilfe von Comarch Configuration Management. Zu den Funktionen des Moduls gehören Software-/Firmware-Verwaltung einschließlich geplanter Upgrades, direkte Konfiguration aller Netzwerkelemente über eine spezielle Benutzeroberfläche, Eingabe der initialen Konfiguration neuer Geräte sowie Planung und Bereitstellung von End-to-End-Verbindungen.
  • Das Modul Comarch Fault Management überwacht die vorhandenen Elemente der Netzwerkinfrastruktur. Es empfängt Alarmmeldungen, zeigt diese an und verfolgt sie effizient, so dass Benutzer bei möglicherweise schwächenden Netzwerkproblemen unverzüglich wirksame Maßnahmen ergreifen können. Des Weiteren haben die Benutzer die Möglichkeit, die Verarbeitung von Alarmmeldungen vollständig zu konfigurieren. Dies erfolgt über die Erstellung von Regeln, die dann von der eingebauten Korrelationsengine angewendet werden.
  • Mit Comarch OSS Performance Management wird eine zentrale Anwendung für die Überwachung der Leistungsstrategie und das Reporting der Netzwerkleistung bereitgestellt. Hier werden sämtliche Leistungsdaten (sowohl Kurzzeit- als auch Langzeitdaten) erfasst und an das zentrale Datenanalysesystem für Performance Management von O2 weitergeleitet.
  • Für die Darstellung der erfassten Daten steht eine hochentwickelte Visualisierungsoberfläche zur Verfügung.
    Diese stellt nicht nur eine einfache Auflistung aller Geräte, sonstigen Elemente und Alarme bereit, sondern
    bietet auch die Möglichkeit, den Status von Netzwerkinfrastruktur und Services mit Hilfe von Karten zu
    veranschaulichen. Der Benutzer kann zwischen der Visualisierung in einer GIS-basierten Karte, der logischen
    Übersicht und der Hierarchieansicht des Netzwerks und der darin enthaltenen Geräte wählen.

Das Ergebnis

 

Die Implementierung der Comarch OSS Suite brachte eine Reihe von Vorteilen, darunter:

  • Zentralisierte und einheitliche Steuerung für alle Teilnetze
  • Datensammlung zu allen Netzwerkelementen und ihren Konfigurationen an einem Ort
  • Nahtlose Integration in die bestehende Umgebung
  • Vereinheitlichte Lösung für Verwaltung und Überwachung der Netzwerkleistung in Echtzeit
  • Höhere Ausfallsicherheit des Netzes
  • Vollständige Automatisierung von Störungsverwaltungsprozessen inkl. Korrelation
  • Zukunftssicheres Design (einfache Skalierbarkeit)

Dank ihrer umfangreichen Funktionalitäten stellt die Comarch OSS Suite einen wichtigen Schritt in Richtung integriertes
Netzwerkverwaltungssystem dar, das die Managementprozesse vereinfacht und die Betriebskosten senkt.

 

Warum Comarch?

Persönlichen Termin vereinbaren

Sie möchten mehr zu unseren Telekommunikations-Lösungen erfahren? Einfach das folgende Formular ausfüllen.