Comarch Fault Management

Kunden wollen immer mehr verpflichtende digitale Dienstleistungen und erwarten ausgezeichnete Qualität. Das Comarch Fault Management ermöglicht die Überwachung aufeinander abgestimmter technologie- und anbieterunabhängiger Netzwerke, Problemerkennung und umgehende Reaktion, um die Auswirkungen von Netzwerkfehlern auf den Service für die Kunden so gering wie möglich zu halten. Es ist die Grundlage der aktiven Verwaltung von Servicequalität und Kundenerfahrung.

  • Positive Kundenerfahrung:

    • erhöhte Proaktivität dank der frühzeitigen Netzwerkproblemerkennung
    • Problemvermeidung im Kundenservice
    • geringerer Zeitaufwand für Problemlösung
  • Reduzierung der Betriebskosten:

    • stark automatisierte Netzwerkalarmverarbeitung dank regelbasierter Verarbeitung unter Verwendung von Netzwerktopologieinformationen.
    • über 90 %ige Reduzierung der Alarmmeldungen, die von den Anbietern manuell verarbeitet werden müssen.
    • zentralisierte Netzwerküberwachung.

Comarch Fault Management ist ein wichtiger Bestandteil von Comarch Next Generation Service Assurance, der die Erfassung und Verarbeitung von Alarmmeldungen aus einem Hybridnetzwerk und der IT-Infrastruktur zur Aufgabe hat, damit Fehlerursachen automatisch erkannt, die Auswirkung der Alarmmeldung berechnet und korrigierende Maßnahmen eingeleitet werden können. Wenn die Netzwerkfehlerverwaltung nicht vollständig automatisiert werden kann, muss das System die Anzahl der Alarmmeldungen reduzieren, angereicherte Informationen liefern und einen Betreiber bei der umgehenden Fehlerbehebung unterstützen.

Das Comarch Fault Management verfügt über das vorintegrierte Comarch Network Inventory, das die Alarmmeldungen auf Grundlage der Netzwerktopologie und der mehrschichtigen Hierarchie korreliert, was eine Zeitersparnis gegenüber einer manuellen Untersuchung der Abhängigkeit zwischen den Alarmmeldungen zur Folge hat. Die Vorintegration ermöglicht auch eine schnellere Prozessimplementierung bei der Wiederherstellung des Netzwerks.

Funktionsbeschreibung

Umbrella Fault Management – ermöglicht das Sammeln und Aggregieren von Alarmmeldungen aus aufeinander abgestimmten technologie- und anbieterunabhängigen Netzwerken und IT-Infrastruktur über den Comarch OSS Mediation  - Layer. Einhaltung des TMF-Standards TIP RAM.

Zentralisierte Netzwerküberwachung für ein geografisch und organisatorisch komplexes Netzwerk.

Netzwerktopologiebasierter Alarm dank der Vorintegration mit dem Comarch Network Inventory und einer flexiblen regelbasierten Korrelationsengine.

Erweiterte automatische Alarmverarbeitung – die Lösung ist bereits mit einer Reihe ausgereifter Filter und Fehlerverwaltungsregeln sowie Fähigkeiten zur umfangreichen Automatisierung und Topologiekorrelation installiert:

  • Alarmunterdrückung, Deflicker, Delay, Gruppierung und Zählen.
  • Alarmnormierung, regelbasierte Verarbeitung (Known Event Database) und topologische Korrelationen.
  • Automatisierte Alarmanreicherung mit aus Netzwerkelement, Netzwerk-Inventory und anderen Datenquellen bezogenen Daten.
  • Automatisierter Abgleich mit Ausfall- und Änderungstätigkeiten.
  • Automatisierte Erstellung von Trouble Tickets.

Die Konfigurierbarkeit der Alarmverarbeitung ermöglicht den Nutzern die Abstimmung des Systemverhaltens auf festgelegte unternehmensinterne Prozesse, einschließlich der Konfiguration von Regeln, Vorgängen und der Visualisierung.

Alarmerfassung, -verarbeitung und –anzeige in Echtzeit, einschließlich automatischer Aktualisierung der Informationen, die immer den aktuellen Stand des Netzwerks wiedergeben (z.B. Änderungen der Prioritätsstufe des Alarms, zweitrangige Alarmmeldungen usw.).

Alarmresynchronisierung mit Alarmquellen

Erweiterte Alarmvisualisierung in den Netzwerkansichten

  • GIS – Alarmanzeige auf geografischen Karten, um den Status der Netzwerkinfrastruktur zu visualisieren.
  • Die logische und hierarchische Visualisierung des Equipmentstatus (z.B. Baumansichten analog zur Netzwerktopologie).
  • Alarmvisualisierung auf dem Grundriss.

Betriebsbereites Software Defined Networking  / SON  

Produktportfolio (EN) öffnen >

Kundenerfolgsgeschichten (EN) öffnen >

Case Study Comarch at Telefónica O2 Germany downloaden >

Whitepaper OSS and CRM – integration that pays downloaden >


Kontaktieren Sie uns >

Interviews

Comarch im Interview mit der Deutschen Telekom

Im Interview mit Matthias Neeland, Project Manager bei der Deutschen Telekom, geht es um aktuelle Trends und Entwicklungen im Bereich Machine-to-Machine Kommunikation.

Comarch im Interview mit ORS/simpliTV

Comarch hat Dominique Löpfe von ORS/SimpliTV auf der Comarch User Group in Krakau getroffen. Im Interview spricht Dominique Löpfe über die Besonderheiten von simpliTV und die neuesten Trends auf dem TV-Markt.

Ihr Ansprechpartner

Bild Marcin Broniak Ansprechpartner Comarch Telekommunikation

Marcin Broniak

Vertriebsleiter

Unsere Referenzen

Referenzkunde Telefonica Comarch Telekommunikation Logo Referenzkunde e-Plus Gruppe Comarch Telekommunikation
Logo Comarch Telekommunikation Kunde T-Mobile Logo Comarch Telekommunikation Kunde kpn
Logo Referenzkunde Telekommunikation Vodafone Logo Comarch Telekommunikation Kunde orange
Logo Referenzkunde Comarch Telekom Austria M2M Logo Comarch Telekommunikation Kunde bite
Logo Comarch Telekommunikation Kunde Cable Onda Logo Comarch Telekommunikation Kunde cablecom
Logo Comarch Telekommunikation Kunde dtms Logo Comarch Telekommunikation Kunde fring
Logo Comarch Telekommunikation Kunde gts Logo Comarch Telekommunikation Kunde mtc
Logo Comarch Telekommunikation Kunde onephone Logo Comarch Telekommunikation Kunde plus
Logo Comarch Telekommunikation Kunde Rogers Logo Comarch Telekommunikation Kunde Siminn
Logo Comarch Telekommunikation Kunde simpliTV Logo Comarch Telekommunikation Kunde Telogic
Logo Comarch Telekommunikation Kunde TVCable Logo Comarch Telekommunikation Kunde ViaSat
Referenzkunde 6G Mobile Telekommunikation Referenzkunde Auchan Telekommunikation
Referenzkunde bnp-paribas-fortis Telekommunikation
Referenzkunde Dialog Telekommunikation Referenzkunde DLNA Telekommunikation
Referenzkunde Emitel Telekommunikation Referenzkunde MTS Telekommunikation
Referenzkunde Multimedia Telekommunikation Referenzkunde Netia Telekommunikation
Referenzkunde Oxycom Telekommunikation Referenzkunde Plus Telekommunikation
Referenzkunde Turkcell Telekommunikation Referenzkunde upnp Telekommunikation
Referenzkunde vectra Telekommunikation Referenzkunde Velcom Telekommunikation